Mittwoch, 27. Oktober 2010, 16:42 Uhr

"Einfach zu haben": Emma Stone verzaubert Berlin

Berlin. Hollywoods Nachwuchsstar Emma Stone (21) sorgte heute für Aufregung in Berlin!  Die süße Emma wird bald Kirsten Dunst in Spider-Man ersetzen, doch heute stellte sie in Berlin erstmal ihre neue Komödie “Einfach zu haben” vor.

Mit Regisseur Will Gluck (“Fired Up!”) schaute sie im Hotel Adlon am Btandenburger vorbei und stellte sich der Presse.

Gluck inszenierte eine spritzige Komödie über den alltäglichen Konkurrenzkampf an einer High School, die Leichtigkeit mit der Gerüchte die Runde machen und den amüsanten Versuch, eine frei erfundene Geschichte wieder rückgängig zu machen. Als vermeintlich skrupellose Femme fatale der Highschool glänzt Jungstar Emma Stone (“Zombieland”, “Superbad”), die auch eine Hauptrolle im nächsten Spider-Man Film spielen wird. An ihrer Seite spielen Penn Badgley (“Stepfather”, “Gossip Girl”), Lisa Kudrow (“Friends”), Amanda Bynes (“Hairspray”), Thomas Haden Church (“Imagine That – Die Kraft der Fantasie”, “Sideways”), Patricia Clarkson (“Shutter Island”) und Stanley Tucci (“In meinem Himmel”, “Julie & Julia”).

Und darum gehts: Olive (Emma Stone) ist ein eher unauffälliges Mädchen – bis zu dem Tag, an dem sie einem Freund hilft, auf einer Party scheinbar seine Jungfräulichkeit zu verlieren. Zwar ist das alles nur gespielt, um die Zuhörer vor der Schlafzimmer-Tür zu täuschen, doch von nun an hat Olive einen Ruf weg, der sich gewaschen hat. Von den männlichen Schülern wird sie bewundert, bei den Mädchen ist sie jedoch schnell als Schlampe verschrien. Olive nimmt ihren neuen, zweifelhaften Ruf zunächst mit Genuss an und spielt der ganzen Schule vor, wie ungehemmt sie mit dem Thema Sex (angeblich!) umgeht…Aber was nun, wenn einem das ganze Spiel plötzlich über den Kopf wächst und man sich sehnlichst sein langweiliges, altes Leben zurückwünscht?!

Fotos: SonyPictures