Dienstag, 02. November 2010, 20:32 Uhr

Die Hollywood-Altstars um Bruce Willis erobern die Kino-Charts

Baden-Baden. Retired Extremely Dangerous: Im Streifen „R.E.D. – Älter, Härter, Besser“ (siehe Fotos) geben sich Altstars wie Bruce Willis, Morgan Freeman und Helen Mirren sowohl Klinke als auch Kanone in die Hand – und überzeugen als Rentnerspione das Kinopublikum in Deutschland. Insgesamt 233.000 Tickets wurden nach vorläufigen Angaben seit Donnerstag für die temporeiche Action-Komödie gelöst. Das reicht für Platz eins der media control Kino-Charts.

Regelmäßig die eigene Schmerzgrenze überschreitet Johnny Knoxville. Der Draufgänger präsentiert seine Stunts erstmals in 3D und kann sich mit „Jackass 3“ über 179.000 Zuschauer und Position zwei freuen.

Drei Schildkröten, die so klingen wie Lena Meyer-Landrut, Matthias Schweighöfer und Axel Stein: Das gibt’s in „Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage“ zu bewundern. Der kindgerechte Animationsspaß um Liebe, Freundschaft und Wagemut landet dank 130.000 verkaufter Karten an dritter Stelle.

Nicht nur in amerikanischen Kleinstädten, sondern auch in der Berliner Partyszene tummeln sich Vampire mittlerweile. „Wir sind die Nacht“ proklamieren Nina Hoss und Karoline Herfurth auf Rang zwölf. 39.000 Besucher gingen mit auf einen unvergesslichen Trip.

Dass auch Superschurken ein Verfallsdatum haben, muss Gru alias „Ich – Einfach Unverbesserlich“ feststellen. Nach vier Wochen an der Spitze gibt er sich nun mit 122.000 Besuchern und Platz fünf zufrieden.

Fotos: Concorde