Mittwoch, 03. November 2010, 9:36 Uhr

Mariah Carey will ihrem Baby nichts aufzwingen

Los Angeles. Mariah Carey (41) würde ihre Tochter nicht dazu zwingen rosa zu tragen. Letzte Wochen bestätigte die Sängerin (‘Butterfly’) nach monatelangen Spekulationen endlich, dass sie und ihr Ehemann Nick Cannon ihr erstes Kind erwarten. Im Gespräch mit US-Talkerin Ellen DeGeneres betonte die Entertainerin allerdings, wenig von den klassischen Farben blau und rosa zu halten.

“Ich werde einem Mädchen kein rosa aufzwingen”, erklärte die Künstlerin mit Nachdruck.
Dieser Satz beschreibt eigentlich auch schon, welche Art Mama Mariah Carey werden will: Die Teilzeit-Schauspielerin hält nämlich überhaupt nichts davon, streng zu sein, und wird ihren Spross mit viel Milde großziehen.

“Denkst du, ich werde hart zu ihm [dem Baby] sein?”, fragte sie DeGeneres und lachte: “Damit erreicht man doch nur das Gegenteil.”

Noch weiß Mariah Carey nicht, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen zur Welt bringen wird. Und das ganze Gerate um das Geschlecht ihres Kindes findet die New Yorkerin blöd.

“Stell dir vor, du wärst ein Baby im Körper von jemandem”, versinnbildlichte der Superstar. “Würdest du wirklich wollen, dass jeder dir seinen Geschlechter-Wunsch aufdrängt? Ich meine ja nur. Würdest du die anderen sagen hören wollen: ‘Es wird definitiv ein Mädchen’?”, regte Mariah Carey zum Nachdenken an.