Donnerstag, 04. November 2010, 9:26 Uhr

Ist Hollywoodstar James Franco der nächste Bourne?

Los Angeles. James Franco (32) wird als Ersatz für Matt Damon in der Fortsetzung der Bourne-Reihe gehandelt.
Fans der beliebten Action-Filme warten schon sehnsüchtig auf die Antwort, wer im vierten Teil der ‘Bourne-Identität’ die männliche Hauptrolle übernehmen wird, nachdem Matt Damon erklärte, nicht mehr dabei zu sein.

‘Bourne’-Drehbuchautor Tony Gilroy brachte jetzt die Gerüchte um Franco (‘Milk’) ins Rollen, nachdem er die Premiere von ‘127 Stunden’, dem neuen Film des Hollywood-Beaus, besuchte.

Besucher der anschließenden After-Party plauderten gegenüber der ‘New York Post’ aus, dass Gilroy “schnurstracks auf Franco zuging und darum bat, ihm vorgestellt zu werden”.

Jetzt wird darüber spekuliert, dass die beiden über den Bourne-Part gesprochen haben könnten, auch wenn die Lippen des Schreibers (‘Michael Clayton’) noch versiegelt sind. Jemand aus Gilroys Umfeld versuchte allerdings, die Sache herunterzuspielen und erklärte, dieser habe die Premiere lediglich zur eigenen Unterhaltung besucht: “Er war nur da, um sich den Film anzusehen”, hieß es.
Matt Damon entschied sich, aus der Reihe auszusteigen, nachdem Paul Greengrass, der beim zweiten und dritten Teil auf dem Regiestuhl saß, ebenfalls das Handtuch geworfen hatte und erklärt hatte, für einen vierten Teil nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Daraufhin folgten Berichte, dass Tony Gilroy nun auch als Regisseur das neue Abenteuer von Jason Bourne Wirklichkeit werden lassen wurde – ob mit James Franco in der Hauptrolle, wird sich zeigen. (Cover)