Montag, 08. November 2010, 12:20 Uhr

Take That: Jason Orange von ständigen Kameras genervt

London. ‘Take That’ Bandmitglied Jason Orange (40) hasst es absolut, dass Kameras die Band während ihrer Reunion  ständig aufzeichnen und jede Kleinigkeit dokumentieren. Dabei hat Bandkollege Gary Barlow das Ganze in die Wege geleitet. Er gab kleinen Kamera-Teams den Auftrag, das gesamte Geschehen ihrer Studioarbeit für das neue Album festzuhalten. Doch zu diesem Thema sagte Jason nur: “Ich wollte es genießen mit Rob. Ich wollte die Wiedervereinigung privat genießen. Ich wollte nicht, dass ich oder einer von uns sich anders benimmt, wenn da Kameras laufen. Ich wollte es nicht auf Kameras festhalten. Aber es war so. Bin enttäuscht.”

Die Premiere der 90-minütigen Dokumentation mit dem Titel ‘Look Back, Don´t Stare: A Film About Progress’ wird am Mittwoch um 21 Uhr im Londoner ‘BFI’ Imax Kino stattfinden. Am kommenden Samstag wird die Dokumentation gegen 21.30 Uhr bei dem britischen Privatsender ITV ausgestrahlt werden.