Dienstag, 09. November 2010, 21:53 Uhr

Courtney Love kauft sich Adrien Brody für eine Tasse Tee

Los Angeles. US-Sängerin Courtney Love (46) soll rund 12.300 Euro hingelegt haben, um mit Adrien Brody auszugehen. Gut, dass das Geld einer Charity-Organisation zugute kam. Die amerikanische Skandalnudel (‘Skinny Little Bitch’) bot die hohe Summe, um mit dem Oscar-Gewinner (‘Der Pianist’) einen Tee trinken gehen zu dürfen – während die Hollywoodstars Russell Crowe und Susan Sarandon, sowie Star-Autor Salman Rushdie nur daneben saßen.

Die ‘New York Post’ schrieb dazu in einem Artikel: “Unsere Spione verrieten uns, dass Love sich auf der Veranstaltung, die außerdem die Eröffnung des Restaurants ‘Salon Millesime’ im Carlton Hotel auf der Madison Avenue war, einen heißen Wettkampf mit Gerard Butler um Brody lieferte.” Courtney Love ist allerdings nicht umsonst so großzügig gewesen: Die von ihr gezahlte Summe geht direkt in die Charity-Organisation von Filmemacher Paul Haggis, ‘Artists for Peace and Justice’.

Damit sollen Schulen in Haiti wieder aufgebaut werden, die bei dem verheerenden Erdbeben im Januar zerstört worden waren. Neben einem heißen Tee-Date mit Adrien Brody soll Love noch mehr aus ihrem Besuch rausgeschlagen haben. “Sie hat außerdem eine Statistenrolle in Haggis neuem Film ergattert”, berichtete die ‘NY Post’. Sieht nach Erfolg auf der ganzen Linie für Courtney Love aus.