Montag, 15. November 2010, 12:50 Uhr

Wir haben den neuen Harry Potter schon gesehen

Berlin. Fluchst du noch oder zauberst du schon? Die langersehnte Fortsetzung des Welterfolgs lässt die Herzen der Harry Potter Fans schneller schlagen, denn das siebente Abenteuer der bei Teenies und Erwachsen gleichermaßen beliebten Saga „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ geht diese Woche in den deutschen Kinos an den Start.

Da der Stoff so überaus komplex und das Filmmaterial nach insgesamt 18 Monaten Produktion so überaus umfangreich ist, wird ab dem 18. November Teil 1 im Kino laufen. Teil 2 wird bekanntlich  im Sommer nächsten Jahres auf die Leinwand kommen und damit den krönenden Abschluss der Fantasy-Serie bildet. Die Dreharbeiten des Mammutprojekts sind abgeschlossen. Auf eine 3D-Version der Zauberei wurde aus Zeitgründen verzichtet. Herzklopfen ist bei diesem Leinwandspektakel trotzdem garantiert! Avada Kedavra! Hast du schon eine Karte?

Harry (Daniel Radcliffe), Ron (Rupert Grint) und Hermine (Emma Watson) sind vor der Kamera wieder vereint. Sie stellen sich den Gefahren, um das Geheimnis von Lord Voldemorts Unsterblichkeit und Vernichtungswahn zu zerstören: Die Horcruxe. Ohne den Rat ihrer Professoren und ohne Dumbledores schützende Hand sind sie mehr denn je aufeinander angewiesen, denn unheimliche Mächte drohen die drei Freunde zu trennen.

Die Welt der Zauberer ist für alle Gegner des Lords gefährlich geworden. Die Rettung der Zauberwelt bedeutet Krieg. Voldemorts Todesser reißen die Macht im Zaubereiministerium und sogar in Hogwarts an sich – wer sich widersetzt, wird weggesperrt. Die Todesser haben den Befehl, Harry bei Voldemort abzuliefern – und zwar lebendig. Die Hatz beginnt.

Harrys letzte Chance: Er muss die Horcruxe finden bevor Voldemort ihn entdeckt. Er stößt auf eine uralte und fast vergessene Geschichte – die Legende von den Heiligtümern des Todes. Falls die Legende wahr sein sollte, könnte sie Voldemort zur unüberwindlichen Macht verhelfen.

Harry ahnt nicht, dass seine Zukunft durch seine Vergangenheit  vorbestimmt ist – durch jenen schicksalhaften Tag, an dem er wurde, was er ist: „der Junge, der überlebte“. Inzwischen ist Harry Potter kein Junge mehr – jetzt steht der Tag unmittelbar bevor, auf den er sich seit seiner Ankunft in Hogwarts vorbereitet hat…

David Heyman hat alle Filmversionen von J.K. Rowlings extrem erfolgreichen Harry-Potter-Büchern produziert. Mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ – Teil 1 und Teil 2 schließt er die erfolgreichste Filmserie aller Zeiten ab.

Die Kamera führte der überaus erfolgreiche Portugiese Eduardo Serra. Für die Filme „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ und „Die Flügel der Taube“ wurde Serra für den Oscar nominiert. Beide Filme brachten ihm auch Nominierungen für den British Academy Award (BAFTA) ein. Die fantastischen Kostüme entwarf auch für diese Abenteuerreise Jany Temine.

Was ist so faszinierend an Harry Potter? Die Geschichte, die über ihn erzählt wird – ein elternloser Junge, der erwachsen wird und sich mutig den Gefahren entgegenstellt? Die Fantasiewelt? Zauberstäbe, fliegende Besen, Geister, Flüche, Gruseleffekte? Die Story? Oder Daniel Radcliffe (21) selbst? Fakt ist: Seine Filmographie ist kurz. Er hat in allen Harry Potter Filmen gespielt und wurde durch diesen Erfolg weltweit bekannt. Für seine schauspielerischen Leistungen erhielt er Auszeichnungen. Laut “Forbes” zählt Daniel zu den am besten verdienenden Jungschauspielern.

Übrigens: Was ist eigentlich eine Horkrux? – Ein Gegenstand, in den ein Zauberer mittels dunkler Magie einen Teil seiner Seele bannt, um dem Tod zu entfliehen. Allerdings wird die Seele durch die Teilung instabil. Um seine Seele zu spalten, muss der Zauberer einen Mord begehen. Voldemort macht sich durch sieben Horkruxe (Tagebuch, Ring, Medaillon, goldener Becher, Diadem, Voldemorts Schlange, Harry Potter) nahezu unsterblich. Der achte Teil seiner Seele, der in Voldemort selbst verblieb, war sein eigentliches Ich.

Fazit: In ein paar Tagen ist es soweit: Großes Kino passend zur dunklen Jahreszeit! (Eva Magdon)

Fotos. 2010 Warner Bros. Ent. Harry Potter Publishing Rights © J.K.R. Harry Potter characters, names and related indicia are trademarks of and © Warner Bros. Ent.