Mittwoch, 17. November 2010, 8:29 Uhr

Take That: Howard Donald setzt Unterlassungsklage gegen Ex durch

London. Take That Mitglied Howard Donald konnte gegen seine ehemalige Freundin eine einstweilige Verfügung vor Gericht durchsetzen. Der 42-Jährige versuchte zu Beginn des Jahres seine Freundin daran zu hindern, dass sie private Sex-Geschichten und andere intime Storys an die Öffentlichkeit bringt. Zudem offenbarte seine Ex Einzelheiten über seine damalige Beziehung zu ihr und den Rechtsstreit. Daher wurde Adakini Ntuli mit einer Unterlassungsklage konfrontiert. Im April sorgte ein Team von Anwälten dafür, dass seine Unterlassungsklage in Kraft trat, nachdem er von Adakini eine SMS erhalten hat, in der stand: “Warum sollte ich aus Gründen der Loyalität zwei weitere Jahre finanziell leiden, wenn ich mit dem Verkauf meiner Story für mein Leben aussorgen kann?”.

Noch bevor sich seine Anwälte einschalteten, konnte Ntuli sich die Dienste von Publizist Max Clifford sichern und trat mit der Sonntagszeitung ‘News of the World’ in Verhandlungen, um die Geschichten zu veröffentlichen. Doch der ‘Take That’ Sänger hatte Glück mit seinen Anwälten, die die einstweilige Verfügung durchgekriegt haben. Übrigens ist Howard Vater zweier Kinder und verführte 2008 eine Holländerin namens Merith Van Onselen (28) in einem Berliner Nacht-Club. Sie behauptete, eine “leidenschaftlichen” 8-monate lange Affäre mit dem Boyband-Mitglied gehabt zu haben, hieß es auf der Webseite ‘The Sun’. “Er hat einen sehr hohen Sexualtrieb”, sagte sie der Zeitung. “Er wollte aufregenden Sex und er bekam es sicherlich auch, was er suchte.