Freitag, 19. November 2010, 14:07 Uhr

"True Grit": Erste Bilder des neuen packenden Western mit Jeff Bridges

München. Starrsinnig, versoffen, einäugig – Jeff Bridges ist U.S. Marshall Rooster Cogburn. Mit ‘True Grit’ widmen sich Joel & Ethan Coen nach ihrem mit vier Oscars ausgezeichneten Neo-Western „No Country for Old Men“ einer weiteren Variation des Genres und präsentieren einen packenden Spätwestern mit Starbesetzung. Neben Oscar-Preisträger Bridges spielen Matt Damon, Josh Brolin und Newcomerin Hailee Steinfeld. Vorbild für die kraftvolle Neuinterpretation ist der Western-Klassiker „Der Marshall“ (1969), in dem John Wayne legendär die Hauptrolle verkörperte. Der Film kommt am 24. Februar 2011 in die deutschen Kinos.

Joel & Ethan Coen sind Meister ihres Fachs – mit jedem neuen Film überraschen sie auf stilistisch und inszenatorisch eigenwillige Weise. Nach dem preisgekrönten „No Country for Old Men“ erweisen sie mit ‘True Grit’ erneut dem Western-Genre Reverenz. Packend, kraftvoll und visuell überwältigend interpretieren sie den Klassiker „Der Marshall“ neu. Mit Jeff Bridges („Crazy Heart“) in der legendären John Wayne-Rolle als verschrobener Haudegen Rooster Cogburn, einer starken Debüt-Performance von Hailee Steinfeld als toughe Farmerstochter sowie Matt Damon („Green Zone“) als selbstgefälliger Texas Ranger und Josh Brolin („Wall Street: Geld schläft nicht“) als feiger Mörder, gelang Joel & Ethan Coen ein wahrer Besetzungscoup. Kameramann Roger Deakins, ausgezeichnet u.a. für „No Country for Old Men“ und „O Brother Where Art Thou“, fand für ‘True Grit’ raue, eindringliche Cinemascope-Bilder.

Fotos: Paramount