Samstag, 20. November 2010, 10:18 Uhr

Kiefer Sutherland hat Angst vor der deutschen Sprache

Los Angeles. Sprache des Schreckens: Kiefer Sutherland (43) hatte “Angst”, als er gebeten wurde, Deutsch zu sprechen. Der Hollywoodstar (‘The Sentinel – Wem kannst du trauen?’) ist vor allem durch seine Rolle als Jack Bauer, Agent einer Antiterroreinheit, in der US-Drama-Serie ’24’ bekannt. Neun Jahre lang verkörperte der Mime diesen Action-Helden und erspielte sich so weltweit einen Kultstatus bei den vielen Fans der Show.

Jetzt bestätigte der Schauspieler, dass er sich bei der finalen Staffel sogar noch mehr ins Zeug legen musste als je zuvor und für ein paar besondere Szenen sogar Deutsch lernen musste. Der Akteur gab zu, dass ihm bei seinem schauspielerischen Einsatz ein deutscher Bekannter, der selbst keinerlei Schauspielerfahrung hat, unter die Arme griff.

“Ich war besorgt wegen der Tatsache, dass ich in der neuen Staffel ein bisschen Deutsch sprechen muss. Ich habe einen deutschen Freund, der es im Grunde genommen für mich vorspielte. In dieser Szene imitiere ich also in Wirklichkeit einen Kerl, der ein Musiktechniker ist und noch nie geschauspielert hat. Ich hatte Angst, aber ich denke, es lief ganz gut”, fügte Kiefer Sutherland kleinlaut hinzu. (Cover)