Sonntag, 21. November 2010, 18:05 Uhr

Ed Westwick: Eltern durchforsten Internet nach schlimmen Bildern

New York. Ed Westwick (23) erhält regelmäßig wütende Anrufe seiner Eltern, weil die im Internet auf böse Geschichten über ihn gestoßen sind. Der Schauspieler (‘Gossip Girl’) stört sich selbst nicht mehr daran, wenn er im Netz lustige, wenngleich falsche Spekulationen über sich ließt, seine Eltern sehen das allerdings nicht so locker. Sie drucken alles aus, was sie über ihren Sohn lesen und konfrontieren ihn: “Es ist bizarr. Da sind Dinge über dich geschrieben, von denen du dir wünschtest, dass es nicht so wäre, Dinge, die niemanden etwas angehen. Am Anfang war es seltsam, surreal, frustrierend, aber wenn die Leute Scheiße reden wollen, dann reden sie Schei*e”, erkälrte er gegenüber dem ‘Company’-Magazin.

“Meine Mutter und mein Vater durchforsten das Internet die ganze Zeit, deswegen stört es sie noch mehr. Ich spreche drei oder viermal die Woche mit ihnen und es ist jedes Mal dasselbe: ‘Ich habe dieses Bild von dir gesehen, was war da los?’ Sie sind lustig.”

Eigentlich lässt sich Westwick nicht von seinem Ruhm beeinflussen, allerdings gibt er zu, dass es ein paar Sachen gibt, auf die er achtet. Er macht sich manchmal um die Sachen Sorgen, die er von seinen Fans geschenkt bekommt, seit einem Co-Star von ihm ein sehr merkwürdiges Präsent von einem etwas übereifrigen Anhänger geschickt wurde: “Es war ein Teddy, in den eine geheime Kamera eingenäht worden war. Glücklicherweise hatte einer unserer Sicherheitsmänner die gleiche Geschichte schon einmal bei Sarah Jessica Parker von ‘Sex and the City’ erlebt, deswegen fing er es ab. Aber das ist trotzdem beängstigender Schei* &hellip”, gruselte sich Ed Westwick. (Cover)