Mittwoch, 24. November 2010, 16:27 Uhr

Das sind die 25 Lieblings-US-Serien der Deutschen

Hamburg. “CSI: Miami”-Ermittler Horatio Caine ist der beliebteste US-Serienheld in Deutschland. 4,12 Mio. Zuschauer schalteten die RTL-Serie im Durchschnitt in den vergangenen 12  Monaten ein. Damit führt die Serie die Liste der Top-US-Serien in  Deutschland an, wie das exklusive Ranking des Medienportals Meedia.de zeigt.

Auf den weiteren Plätzen folgen “Dr. House” mit 4,00 Mio.  Sehern, sowie Sat.1-Serie “The Mentalist” mit 3,62 Mio. regelmäßigen  Fans.

Auch auf den nachfolgenden Plätzen folgen vornehmlich Krimi- bz Ermittlerserien: “Bones”, “Navy CIS”, “CSI”, “Lie to me”, “Life”,  “Monk” und “Criminal Minds”. Die erfolgreichste ProSieben-Serie “Desperate Housewives” folgt erst auf Rang 11, noch hinter zwei  Vox-Serien also. Der Grund: Die “Desperate Housewives” sind bei den  14- bis 49-Jährigen zwar sehr beliebt, im älteren Publikum aber nicht wirklich. Bei den Über-50-Jährigen sind meist nur 300.000 bis 400.000 dabei.

Hier gehts zur kompletten Liste!

Die Verteilung der Top-25-Plätze auf die verschiedenen Sendern zeigt ein recht gleichmäßiges Bild. So erkämpfte sich ProSieben neun  Plätze (allerdings keinen einzigen Top-Ten-Rang), RTL kam auf sechs  Platzierungen, Sat.1 auf fünf und Vox ebenfalls auf fünf. Andere  Kanäle als diese vier größten Privatsender finden sich erst hinter  der Top 25, RTL II belegt mit “Law & Order: New York” beispielsweise  Rang 32, kabel eins mit “Cold Case” Platz 40.

Fotos: RTL