Donnerstag, 25. November 2010, 20:36 Uhr

Jake Gyllenhaal: "Ich bin kein Typ für Hauptrollen"

Los Angeles. Hollywood-Schnuckelchen Jake Gyllenhaal (29) glaubt nicht, dass er ein Typ für Hauptrollen ist. Der Schauspieler wurde einst mit dem düsteren Kultfilm ‘Donnie Darko’ bekannt und war auch in Blockbustern wie ‘The Day After Tomorrow’ und ‘Prince of Persia: Der Sand der Zeit’ zu sehen.

Und obwohl ihn einige Leute als großen Hollywood-Star bezeichnen, ist ihm eigentlich egal, ob man ihn für eine Haupt- oder eine Nebenrolle besetzt. Dem Magazin ‘Total Film’ erklärte er sich mit seinem Hauptrollen-Status fühle: “Ich sehe mich so überhaupt nicht. Das ist so ergebnisorientiert. Ich war so zu einer bestimmten Zeit meiner Karriere mal, aber am jetzigen Punkt bin ich nicht so. Ich schätze, die Leute sehen mich so, aber ich mich nicht.”

Der sympathische Frauenschwarm gab freimütig zu, in Gegenwart von Hollywood-Größen wie Tom Cruise und Nicolas Cage immer noch völlig unsicher zu sein. Die beiden stars zählten einst zu seinen Idolen, deswegen ist es für den Kalifornier jetzt umso merkwürdiger, als einer von ihnen betrachtet zu werden: “Ich habe bei vielen verschiedenen Filmen eine Hauptrolle übernommen, aber darum ging es niemals. Ich war mal bei einer Veranstaltung für ‘Prince of Persia’ und Tom Cruise und Nicolas Cage waren da. Und da stand ich und konnte nur denken: ‘Was zur Hölle mache ich hier eigentlich?'”, lachte Jake Gyllenhaal. (Cover)