Donnerstag, 25. November 2010, 10:54 Uhr

Matt Damon: "Familie ist ein echt harter Job"

Hamburg. Hollywood-Star Matt Damon (40) fühlt sich als Ehemann und Vater von vier kleinen Töchtern manchmal etwas  überfordert. “Ein echt harter Job. Jeder Tag beginnt hektisch und  endet im Mega-Chaos”, sagt der Schauspieler in einem Interview mit der Programmzeitschrift TV Movie und betont: “Manchmal bin ich so müde, dass ich angezogen auf dem Bett einschlafe. Der Vorteil: Man  ist morgens in Sekunden startklar.”

Dass muss er wohl auch sein, denn schließlich will er seiner Frau “überall helfen”, sagt der Superstar, räumt allerdings gleichzeitig ein, dass er vom Kochen lieber die  Finger lässt.

“Meine Mutter bestand früher darauf, dass ich einmal in der Woche die Familie verköstige – ein Alptraum! Heute verweigere ich mich komplett.” Angesichts seiner ansonsten vorbildlichen  Fürsorglichkeit werden ihm seine Frau und seine Töchter das sicher  nachsehen. Aber “ein bisschen männliche Unterstützung” vermisst Matt Damon trotzdem. Einen Sohn hat er dabei nicht im Sinn. “Ich denke da eher an einen Hund, der in Zukunft meine Minderheit stärkt”, sagt der Schauspieler. Sein neuer Film “Hereafter” startet am 27. Januar in den deutschen Kinos. Darin spielt Damon einen Fabrikarbeiter, der mit den Toten sprechen kann.