Freitag, 26. November 2010, 11:38 Uhr

Katastrophenszenario in Berlin: 380.000 Volt - Der große Stromausfall

Unterföhring: Ganz Berlin ist im  Ausnahmezustand: Mitten im Winter bricht das Stromversorgungsnetz der Hauptstadt zusammen. Bis tief in die Nacht hinein sind mehr als 3,5  Millionen Menschen komplett ohne Strom. Die Folgen: Massenpanik,  Plünde-rungen, Gesetzlosigkeit. Dieses Szenario aus dem SAT.1-Film “380 000 Volt – Der große Stromausfall” ist für  Hauptdarstellerin Ann-Kathrin Kramer auch in der Realität vorstellbar: “Ohne Strom bricht unser System unglaublich schnell zusammen und es geht nichts mehr. Leider rufen Katastrophen in der  Regel nicht das Beste im Menschen hervor und es zeigt sich oft ihr  wahres Gesicht.”

In dem Film führt der Stromausfall zum Ausnahmezustand. Zu sehen am Dienstag, den 30. November um 20.15 Uhr auf SAT.1.

Für Robin von der Leyen, einem der beiden Produzenten des Films bei der Constantin Television, ist das durchaus im Rahmen des Möglichen: “Das Szenario, das wir im Film zeichnen, kennen wir bisher in diesem Ausmaß nur aus den USA. De Facto kann so etwas auch in Deutschland  stattfinden und wir sind hierauf nicht vorbereitet. Es gibt keine  ausreichenden Notfallpläne!”

Und darum gehts: Anja Radtke (Ann-Kathrin Kramer) arbeitet seit Jahren mit vollem Einsatz als leitende Ingenieurin beim Energiekonzern “E-Kraft”. Als sie eines Abends Schwankungen auf einer Leitung bemerkt, ist sie sofort um die Sicherheit der Berliner Energieversorgung besorgt. Zur Überprüfung der Trafos schickt sie das Wartungsteam Volanski (Tobias Oertel) und Fabeck (Stefan Jürgens) an Ort und Stelle. Doch dabei kommt es zu einem schrecklichen Unfall. Im Nordosten der Hauptstadt bricht die gesamte Stromversorgung zusammen. Noch während Anja versucht, die Ursache für den Stromausfall zu finden, versinkt nach einem weiteren Zwischenfall ganz Berlin in tiefer Dunkelheit.

Von Kollegen verraten und von ihren Vorgesetzten Dr. Reinders (Rolf Kanies) und Geschäftsführer Sokuhr (Michael Lott) des Vertrauens beraubt, macht sich Anja zusammen mit Volanski auf zu einer  waghalsigen Mission, bei der sie beide ihr eigenes Leben aufs Spiel  setzen. Doch nur so scheinen sie die Stromversorgung der Hauptstadt  wiederherstellen zu können …

Fotos: SAt.1/Conny Klein