Freitag, 26. November 2010, 14:49 Uhr

Taylor Momsen: Doch kein Ausstieg bei "Gossip Girl"?

London. Us-Star Taylor Momsen (17) soll aus der TV-Serie ‘Gossip Girls’ geflogen sein, heißt es britischen Medienberichten zufolge. Nach der nächsten Folge, die am 29. November im US-Fernsehen ausgestrahlt wird, soll Momsen vorerst nicht mehr zurückkehren. Ein Grund dafür wurde nicht genannt, möglicherweise habe jedoch ihr “unberechenbares Verhalten” am Set den Ausschlag dafür gegeben. In der aktuellen Staffel war sie eh nur in drei Episoden zu sehen.

Matthew Settle, der Momsens Vater Rufus spielt, hat die Gerüchte um den Ausstieg jedoch jetzt dementiert. Die Schauspielerin sei nicht mehr so oft zu sehen, weil sie inzwischen mehr mit ihrer Band ‘The Pretty Reckless’ zu tun hat. Settle sagte dazu im britischen Frühstücksfernsehen: “Ich glaube nicht, dass sie vom Set ‘verbannt’ wurde. Sie macht ihre eigene Sache, sie macht Musik und sie ist sehr gut mit ihrer Musik.”

Taylor sagt selbst, dass sie sich das Modeln und die Schauspielerei nicht selbst ausgesucht hat. Aber: „Ich mochte es, also war es kein Problem, doch Musik und Songschreiben war etwas, was ich immer wirklich machen wollte. Ich habe mit Produzenten gearbeitet und Zeit in Musikstudios verbracht seit ich fünf war, doch ich konnte ja nicht schon mit 8 Jahren ein Album releasen“, sagt sie lachend, „aber jetzt kann ich es.“

Das Album „Light Me Up“ ist eine entschlossen unverhüllte Aufzeichnung von Momsen´s Erfahrungen, gefiltert durch ihren einzigartigen eigenen Blickwinkel. „Es handelt vom Leben, der Liebe, dem Tod und der Musik an sich. Es ist Rock ´n´ Roll. Es ist Sex. Drogen. Religion. Politik. Jeder Song erzählt eine Geschichte über Abenteuer, Sorgen und emotionale Kämpfe, die ich erlebt oder beobachtet habe. Es ist kein fröhliches Pop-Album. Die Lyrics sind nicht wortwörtlich gemeint, sondern offen für Interpretationen.“