Sonntag, 02. Januar 2011, 12:46 Uhr

Harrison Ford: Darum ärgert ihn die jüngere Gattin immer

Los Angeles. Calista Flockhart (46) neckt ihren Mann Harrison Ford liebend gern damit, dass sie 22 Jahre jünger ist als er. Die beiden sorgten für hochgezogenen Augenbrauen, als sie 2002 begannen miteinander auszugehen und die Schauspielerin (‘Ally McBeal’) gab jetzt zu, dass sie am Anfang auch etwas in Sorge wegen der Jahre war, die zwischen ihnen liegen.

“Das ist lächerlich, er ist viel zu alt für mich, ich bin viel zu jung für ihn”, erzählte Flockhart dem ‘Sunday Times Style’-Magazin von ihren Gedanken, die sie hatte, als sie sich zum ersten Mal trafen. “Aber man kann nicht beeinflussen, in wen man sich verliebt, und ich habe mich in ihn verliebt. Es könnte in der Zukunft zum Problem werden, aber bislang war es das nie. Ich mag es, ihn deswegen zu necken, ich benutze es gegen ihn. Er hat schon eine lange Zeit gelebt, wissen Sie. Er weiß alles. Ich sage immer: ‘Ja Schatz, du bist sehr alt. Wir wissen das.'”

Im Juni heirateten Calista Flockhart und Harrison Ford in Santa Fe, New Mexico. Die Serien-Darstellerin verriet, dass es eine spontane Entscheidung und der Tag selber sehr entspannt gewesen sei. Ford trug Jeans bei der Zeremonie und das Paar feierte seine Verbindung, indem es sich anschließend ein Basketball-Match ansah.
“Wir haben uns etwa vier Tage vorher dazu entschlossen – ich meine, wir wollten es immer tun, und dann haben wir es plötzlich tatsächlich getan. Es war perfekt für mich, perfekt für uns. Ich hatte einen perfekt normalen Tag, dann habe ich geduscht, ging los und heiratete und wir waren pünktlich wieder zu Hause, um die Lakers zu sehen.”

Auch ihrer Beziehung tut die Ehe sehr gut: “[Wenn wir uns streiten] sage ich einfach okay, ich werde nicht mehr so schnell zu einem Pit Bull”, erklärte Calista Flockhart. (Cover)