Montag, 03. Januar 2011, 13:40 Uhr

ABBA: Agnetha befürwortet nach fast 30 Jahren einmalige Reunion

Stockholm. Und wieder mal gibt es Gerüchte um eine Reunion der wohl größten schwedischen Popband aller Zeiten: ABBA. Zentrum der Spekulationen ist diesmal aber ausgerechnet die blonde Sängerin Agnetha Fältskog, die sich über Jahrzehnte aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und gemeinsame Auftritte mit ihren Ex-Kollegen konsequent gemieden hatte.

Die heute 60-Jährige, einst mit ABBA-Mastermind Björn Ulvaeus verheiratet, deutete fast 30 Jahre nach der offiziell nie bestätigten Trennung des Quartetts Gesprächsbereitschaft für einen einmaligen Auftritt an.

Fältskog, die sich bisher stärker als  die anderen Ex-ABBA-Mitglieder gegen eine Wiedervereinigung ausgesprochen hatte, sagte dem schwedischen Damen-Magazin ‘M’:  “Ich glaube, es wäre lustig, sich zu treffen,  über die alten Zeiten zu plaudern und vielleicht gemeinsam aufzutreten. Eine Wiedervereinigung, eine gelegentliche Sache, vielleicht in Verbindung mit einer wohltätiger Veranstaltung, ich glaube, dass könnte ich mir vorstellen. Wir würden uns nicht für eine Tour wie die Rolling Stones und einige andere alte Bands wieder zusammenfinden, aber ich sehe da schon eine Möglichkeit in der Zukunft wieder etwas gemeinsam zu machen.”

Mit Ehemann Björn Ulvaeus bekam sie die zwei Kinder, Linda (36) und Peter Christian (33). Nach der Scheidung von Ulvaeus folgte 1990 Ehe Nummer 2 mit dem schwedischen Arzt Tomas Sonnenfeld. 1993 wieder geschieden. Damals musste sie auch den Selbstmord ihrer Mutter und ein Jahr darauf den Tod ihres Vaters verkraften.

Fältskog lebt heute mit ihrer Tochter Linda und deren Familie auf der westlich von Stockholm gelegenen Insel Helgö.

Fotos: Universal