Montag, 03. Januar 2011, 21:03 Uhr

Was macht eigentlich DSDS-Mäuschen Kim Debkowski?

Berlin. Kim Debowski (18) war das kleine selbstbewußte Schnuckelchen der letzten Staffel der Fremdschäm-Show DSDS und schaffte es immerhin unter die letzten vier (was angesichts der restlichen 30.000 Bewerber auch wirklich keine Kunst war).

Nun hat sie ihren ersten Plattenvertrag in der Tasche, der ihr immerhin einen Vertriebsdeal mit SonyMusic einbringt.

Am 14. Januar erscheint Kims erste wahre Single “Famous in Paris” unter dem neuen glamourösen Namen ‘Kim Gloss’.
Dazu gibts ein äußerst uninspiriertes Video – ein äußerst schlechter Start. Das Debüt-Album unter dem noch viel anmaßenderen Titel “Rockstar” soll schon im Frühjahr folgen und wir dürfen gespannt sein, womit Kim uns überrashend wird.

Auf der B-Seite der Single findet sich Kim’s Cover-Version von „Rock me Amadeus“. Im damaligen Musikvideo von Falco war er von jeder Menge hübscher Models in Rokoko-Kleidern umgeben, das hat Kim als Stylingfanatikerin fasziniert und zu einer Cover-Version des Titels inspiriert.

Da will also jemand ganz nach oben, hat nur leider auch nach einem Jahr nach DSDS das Format nicht und nimmt sich in dieser Möchtegern-Rolle viel, viel zu ernst. Zu wenig Glamour, und viel zu wenig Humor.

Kim hatte allerdings eine erste Single mit dem Titel “I don´t wanna let u go” veröffentlicht. Nach ihrem ersten gescheiterten Versuch bei DSDS 2009, nahm Debkowski im Herbst 2010 mit dem Hamburger Möchtegern-Super-Produzenten Sören Schnabel eine Single auf. Doch ihr derzeitiges Management legt Wert auf folgende Feststellung: ” Kim Debkowski alias Kim Gloss ist seit August 2010 bei MOKOH Music unter Vertrag
Mit Sören Schnabel hat sie seither nicht mehr gearbeitet.“

Fotos: SonyMusic, RTL/Stefan Gregorowius