Freitag, 07. Januar 2011, 11:36 Uhr

Angelina Jolies Dogge wirft sich auf Johnny Depp

Los Angeles/Hamburg. Hollywoodstar Johnny Depp (47) sprach jetzt über Angelina Jolie (35) und Brad Pitt, mit denen er in Venedig während der Dreharbeiten zum Film ‚The Tourist‘ mehr als einmal die freie Zeit verbrachte. „Wenn wir vier zusammen saßen, war ich der Einzige in der Runde, der hässlich war“, scherzte er. Obwohl er Pitt schon länger kennt, beobachtete er ihn jedoch jetzt in der Rolle als fürsorglichen Familien-Vater, der seiner Langzeit-Lebensgefährtin zur Seite stand, während die mit Depp an dem Film drehte. „Es war irre, ihn jetzt als Mann und tollen  Vater zu erleben“, gestand Depp laut ‚TV Movie‘, der seinen Kollegen Brad Pitt schon aus den achtziger Jahren kennt.

Depp erzählte kürzlich bei David Lettermann noch folgende Geschichte. An einem Abend sollte er Angelina Jolies Bulldogge Jacques beaufsichtigen. „Wir waren beim Abendessen, ich glaube, es gab etwas zuviel Wein, und sie sagte, ‚Du solltest Jacques nehmen.“ Gesagt getan. Depp machte den Babysitter.

Das mächtige Tier habe sich dann in seinem Hotelzimmer unvermittelt auf ihn geworfen, als sich Depp gerade aufs Bett setzte. „Mag sein, dass er spielen  wollte. Aber wir reden hier von 45 Kilo  stinkender Hundemasse! Ich schrie laut um Hilfe.“

Foto: wenn.com