Freitag, 07. Januar 2011, 16:09 Uhr

Mika: Schwer verunglückte Schwester noch nicht über'm Berg

London. Popsänger Mika hat die Weihnachtsfeiertage am Krankenbett seiner schwerletzten Schwester Paloma verbracht. Nach einem Sturz aus einem Fenster liegt Paloma Penniman (28) seit 10. Oktober in einem Londoner Krankenhaus. Sie wurde beim Fallen von einem Metallzaun aufgespießt und trug schwerste Unterleibsverletzungen davon.

Dem britischen ‘Daily Star’ sagte der Sänger, der auch die Arbeiten an seinem dritten Album unterbrochen hatte: “Weihnachten war anders als sonst. Wir wollten meine Schwester nicht verlassen und sich allein überlassen. Also hat die geamte Familie sie an jedem Feiertag besucht. Wir haben versucht alles lustig zu gestalten, aber es war dann doch furchtbar – ein Schock. Wir wissen nicht, wann sie rauskommt. Es ist immer noch sehr ernst.”

Mika (27) hofft jedoch, bald eine neue Single an den Start bringen zu können.

Foto: Universal