Sonntag, 09. Januar 2011, 16:44 Uhr

Emma Watson kann mit ihren Millionen nicht viel anfangen

London. Die zuckersüße Harry-Potter-Ikone Emma Watson weiß gar nicht was sie mit all ihrem Geld anfangen soll. Die 20-Jährige hat in zehn Jahren Millionen verdient und kann damit offenbar aber nicht viel anfangen. Schätzungsweise rund 30 Millionen Dollar soll sie als Musterschülerin Hermine allein mit den beiden letzten Filme “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” Teil 1 sowie Teil 2 bekommen, berichtete das US-Magazin “Vanity Fair”.

Emma sagte dazu laut ‘showbizspy’: “Ich habe viel zu viel Geld, um zu wissen, was ich damit anstellen soll. Ich habe einen Laptop und einen Toyota Prius gekauft, als ich meinen Führerschein bestanden habe. Aber das teuerste ist meine Ausbildung, in die ich mein Geld investiert habe”. Derzeit studiert Watson an der amerikanischen Elite-Universität Brown.

Teilen muß sie die Kohle in nächster Zeit eh nicht, Emma will viel lieber Single bleiben. Zuletzt soll sie mit dem Musiker George Craig zusammen gewesen sein.

Über ihr Single-Dasein sagte sie: “Es ist Blödsinn mit mir zusammen zu sein. Die Leute sind ständig an mir dran, ich arbeite andauernd. Ich habe derzeit keinen Freund. Das finde ich gut. Es ist schön selbstsüchtig zu sein.”

Foto: wenn.com