Sonntag, 09. Januar 2011, 10:38 Uhr

Simon Cowell will Castingshow "Superstar Worldwide" wiederholen

London. Musik-Mogul Simon Cowell (51) will ‘Superstar Worldwide’ noch einmal ins Fernsehen bringen. 2003 saß der britische Musik-Manager und erfinder von ‘X Factor’ in der größten TV-Jury der Welt, als die Gewinner der ‘Superstar’-Shows weltweit nach London reisten, um gegeneinander anzutreten.

Damals gewann der putzig unerotische kleine Norweger Kurt Nilsen (‘She’s So High’), der sehr bald wieder in der Versenkung verschwand, nachdem er ein mehr oder minder erfolgreiches Album an den  Start gebracht hatte.  Die Kritiker zerrissen die Castingsshow und bezeichneten sie als Laien-Theater.

Cowell erklärte im britischen Magazin ‘Closer’: “Wir hatten 16 Juroren und das war einfach zu viel. Da gab es den polnischen Idioten, den kanadischen Idioten … und alle versuchten, so zu sein wie ich.”
Obwohl er eiingestand, dass ‘Superstar Weltweit’ gefloppt war, will Simon Cowell es bald wieder versuchen.

Cowells Juroren-Karriere begann bei ‘Pop Idol’ in England und wechselte später zu ‘The X Factor’, was er in diesem Jahr nach Amerika bringen wird.

Foto: wenn.com