Montag, 10. Januar 2011, 11:36 Uhr

Kinocharts der Woche: "Superbullen" auf Platz 3, "Burlesque" nur auf Platz 5

Baden-Baden. Alarm beim 1. FC Köln: Das Maskottchen des Erstliga-Vereins, der vielgeliebte Geißbock “Hennes”, ist entführt worden. Ein klarer Fall für Tom Gerhardt und Hilmi Sözer aka “Die Superbullen”. Das Chaosgespann aus “Voll Normaaal” und “Ballermann 6” darf sich über zahlreiche Unterstützung freuen und nahm nach vorläufigen Angaben seit Donnerstag rund 195.000 Besucher mit zu ihren Ermittlungen. Damit dringen sie bis auf Platz drei der media control Kino-Charts vor.

Von der unbekannten Sängerin zum gefeierten Bühnenstar: Diesen Aufstieg legt Christina Aguilera erneut hin – dieses Mal aber rein fiktiv im Musical “Burlesque”. 166.000 Zuschauer sahen den Film am Startwochenende und befördern ihn auf Rang fünf.

“Der Auftragslover” geht an achter Stelle seinem Job nach. 103.000 Kinobesucher ließen sich die französische Erfolgskomödie mit Charmeur Romain Duris und Herzdame Vanessa Paradis nicht entgehen.

Das türkische Sequel “Eyyvah Eyvah 2” verpasst den Sprung in die Top Ten denkbar knapp. 54.000 gelösten Tickets bedeuten aber einen beachtlichen elften Platz.

Das Mädchen mit der Riesenfrisur “haart” derweil der Dinge, die da kommen mögen und verweilt auch in der fünften Woche an der Spitze. Mit 380.000 verkauften Karten schraubt “Rapunzel – Neu verföhnt”‘ das Gesamtergebnis auf fast drei Millionen nach oben.

Fotos: Constantin