Mittwoch, 12. Januar 2011, 11:46 Uhr

Kim Kardashian: Lippen aufgespritzt oder Grippe?

Los Angeles. US-Starlet Kim Kardashian (30) ist ziemlich angenervt von den Gerüchten, sie habe sichihre Lippen machen lassen. In der TV-Show ‘Extra’ sagte sie dazu: “Ich bin die erste, die über alles spricht, was ich tue. Es kotzt mich wirklich an, dass ich immer mit plastischer Chirurgie in Verbindung gebracht werde”.

Erst vor kurzem sei Kardashian mit sichtlich dickeren Lippen gesichtet worden, angeblich aber eine Reaktion ihres Körpers auf eine Krankheit! Sie sagte dazu: “Ich habe die Grippe. Ich bin aufgequollen und geschwollen und ich trage kein Make-up”, erklärte sie in der Sendung, nachdem Fotos von ihr in der Show eingeblendet wurden.

“Warum sollte ich nur meine Unterlippen aufspritzen lassen?”, fragte Kardashiuan angenervt. “Meine Oberlippe war dünner und meine Unterlippe riesig – und da denke ich mir, das müsste schon der mieseste Arzt der Welt gewesen sein, wenn er nur eine Lippe macht und die andere nicht.” Kardashian ist schlichtweg zufrieden mit ihrem Aussehen. “Ich würde so etwas definitiv nicht machen. Ich finde meine Lippen groß genug”. (Cover)

Fotos: wenn.com