Donnerstag, 13. Januar 2011, 10:54 Uhr

DSDS Castingshow Nr.2: Nervensäge Cosimo Citiolo ist zurück

Köln. “Deutschland sucht den Superstar” hatte zwar am gestrigen Mittwochabend 6,81 Millionen Zuschauern bot aber nix Neues. Nervensäge Cosimo Citiolo trat mal wieder auf und fragt sich, ob es unter den angeblich 34.000 Bewerbern nicht noch dämlichere Deppen gibt, als immer wieder die Running-Gags aus anderen Staffeln auftreten zu lassen. Der 28-jährige Balla-Balla-Möchtegernsänger aus Stuttgart und “Checker vom Neckar” brachte seine neue Boygroup “Stuttgart Most Wanted“ mit.

Es half nichts. Jurorin Fernanda Brandao: “Ich muss nicht mehr von dir sehen. Für mich bist du eine Mischung aus Menderes und Michael Wendler“.

Ganz souzverän war dagegen der hier: Der gitarrespielende Heiko Faller ist erst 16 Jahre jung und wurde von Dieter Bohlen bei seinem Auftritt gleich mit Justin Bieber verglichen. Aber nicht nur das, der Kleine überzeugte auch mit einem Bieber-Song.

Und von ganz anderem Kaliber war da der 18-jährige Anton Zeller aus Landshut. Der Freizeit-Fußballer und Boxer machte erstmal ein paar Liegestütze und ließ Jurorin Fernanda auf dem Rücken Platz nehmen.

Mit seiner Performance von “Wonderwall” von Oasis überzeugte er und bekam dreimal ein Ja.

Fotos: RTL

Alle Infos zu “Deutschland sucht den Superstar” im Special bei RTL.de