Donnerstag, 13. Januar 2011, 22:15 Uhr

Megapeinlich: Usher bricht Katastrophen-Konzert in Berlin ab

Berlin. Auch der zweite Versuch ging die Hose: R’n’B-Star Usher brach heute nach 40 Minuten sein angekündigtes Konzert in der Berliner O2 World ab. Zuvor ein heilloses Durcheinander auf der Bühne. Drei bis vier Songs hat der Star komplett Playback gesungen, dazwischen verschwand er immer wieder für mehrere Minuten von der Bühne und ein DJ versuchte die Katastrophe mit Songs der Black Eyed Peas abzuwenden.

Der 32-jährige versuchte sich noch für die Konzertabsage von gestern abend zu entschuldigen, doch das geht in den Buhrufen der Menge unter. 21.40 Uhr war der Spuk vorbei. Usher verschwand ohne ein Wort von der Bühne.

Ein Augenzeuge zu klatsch-tratsch.de: “Er kam, sang und schwitzte. Dann gab es 20 Minuten später schon den Tiefpunkt. Es folgte eine minutenlange Pause. Er kehrte zurück, sang kaum noch, schwitzte aber noch mehr. Offenbar war er wirklich nicht fit. Dann folgten noch ein paar flapsige Sprüche und ein hilfloser Gesangsversuch, den er nach drei Sätzen abbrach. Usher verschwand mit gesenktem kopf und das Licht ging an. Das war’s!”

Konzertveranstalter Burghard Zahlmann erklärte: “Usher hat eine verschleppte Mittelohrentzündung, unter der er schon seit Tagen leidet. Eigentlich galt sie als geheilt. Doch nun ist der Virus wieder ausgebrochen.”

Gestern hatte der US-Star die Show angeblich wegen Krankheit abgesagt, war sich aber offenbar nicht zu schade, gegen 21.30 Uhr in der Bar “6 vorne” (von ‘US 5’ Sänger Jay Khan) in Berlin zu trinken. Ein Augenzeuge zum Boulevardblatt ‘BZ’: “Usher und seine beiden männlichen Begleiter tranken Wodka Tonic. Daneben zwei Bodyguards, die ihn abgeschirmt haben. Usher trug Sonnenbrille, hielt den Kopf gesenkt, sprach mit den anderen.” Doch das Management dementiert: Das sei nur Ushers jüngerer Bruder gewesen. Ach so.

Heute twitterte die Niete: “Ich war krank und hatte das Gefühl, ich kann euch nicht die Show bieten, die ihr alle richtig verdient. Sie ist auf heute Abend verschoben. Ich freue mich drauf, den Berlinern eine großartige Show zu bieten.”

Auf seiner Webseite hieß es unterdessen, der Sänger habe wegen einer “Sinuskomplikation” (Mittelohrentzündung) behandelt werden müssen, die seinen Gleichgewichtssinn beeinträchtigt habe.

Inzwischen wurde auch das für den 15. Januar geplante Konzert in Oberhausen abgesagt.

Foto: wenn.com