Freitag, 14. Januar 2011, 14:50 Uhr

Die Disco Boys sind mit neuem Doppelalbum zurück

Hamburg. Vor über 15 Jahren begannen Raphael Krickow & Gordon Hollenga gemeinsam unter dem Namen „The Disco Boys“ aufzulegen und sind heute Deutschlands erfolgreichstes DJ Duo. Doch u?ber das reine Auflegen hinaus haben Raphael und Gordon ein Kleinod geschaffen: Die Mix Compilation Serie „The Disco Boys“, die nun mit ihrer 11. Ausgabe aufwartet.

Mit der Doppel CD ermöglichen die beiden ihren Fans & Musikliebhabern auch zuhause ein Stück Clubfeeling zu erleben. Aber nicht nur das. „The Disco Boys – Volume 11 ist mehr als unser DJ-Set im Club. Hier können wir  kreativer sein und Songs einbauen, die im Club nicht immer passen würden“ erklärt Gordon.

Die richtige Mischung bei den insgesamt 42 Titeln zu finden ist dabei aber nicht immer einfach. So la?sst uns Raphael wissen: “The Disco Boys – Volume 11 orientiert sich nicht an den Charts, sondern bietet diverse “Geheimtipps”, die auf unseren Dancefloors funktionieren, den Weg in die Charts oder ins Musikfernsehen aber nie geschafft haben. Unsere eigene Compilation gibt uns zudem die Möglichkeit, auch die Entstehung der heutigen Sounds in der elektronischen Musik aufzuzeigen, indem wir wie immer ein paar ausgewählte “Klassiker” präsentieren“.

Dieser Mix kommt an und so ist die Compilation Reihe seit Jahren ist die erfolgreichste DJ Mix CD Deutschlands! Gordon meint dazu: „Wir sind sehr stolz, zu Zeiten des Downloads und abseits des Mainstreams, immer noch eine echte CD kreieren zu ko?nnen, die man auch gerne zu Hause im Regal stehen hat. Und das nun schon zum 11. Mal.“

Die neue Compilation ist das perfekte „Warm-Up“ für einen den na?chsten Clubbesuch. „Auch auf der 11. Ausgabe unserer Kopplung haben wir ausschließlich unseren eigenen Geschmack in Sachen House- Music umgesetzt. Man kann also das erwarten, was man auch auf einer unserer Partys erwartet“  verspricht uns Gordon.

Tracklisting:
CD1:
01. The Disco Boys – Volume 11 Intro now in 3D
02. Axwell – Nothing But Love (Extended Vocal Mix)
03. Stan Courtois & Felly – Don’t Stop Believin (Kitsch 2.0 Remix)
04. Flo Rida – Club Can’t Handle Me (David Guetta F*** Me I’m Famous Remix)
05. The Disco Boys feat. Toto – Hold The Line (Compilation Mix)
06. Roger Sanchez  – 2Gether (Original Mix)
07. Martin Solveig & Dragonette – Hello (Club Edit)
08. Fedde Le Grand feat. Mitch Crown – Rockin’ High (Nicky Romero Remix)
09. Remady feat. Manu-L – Give Me A Sign (Original Mix)
10. Afrojack feat. Eva Simons – Take Over Control (Extended Mix)
11. Duck Sauce – Barbara Streisand (Original Mx)
12. Yeah Yeah Yeahs – Heads Will Roll (A-Track)
13. Mason – Runaway (Original Mix)
14. Michael Feiner & Eric Amarillo – Music Will Turn You On (Original Mix)
15. Robyn – Hang With Me (Avicii’s Exclusive Club Mix)
16. Kaskade feat. Haley – Dynasty (Dada Life Remix)
17. The Disco Boys – Save Me (The Disco Boys Dub Mix)
18. Rock Massive – You Know Why (PH ELectro Remix)
19. Tim Berg, Norman Doray, Sebastien Drums – Tweet It (Original Mix)
20. Ellie Goulding – Starry Eyed (AN21 and Max Vangeli Remix)
21. Alex Gaudino – I Am In Love (Original Mix)

CD2:
01. Loleatta Holloway – Love Sensation (Original Mix)
02. Kris Menace feat. Emil – Walkin’ On The Moon (Respect To U-Tern Extended Mix)
03. Jomanda – Don’t You Want My Love (LP Version)
04. Azari & Ill – Reckless (With Your Love)
05. Doodge & Viper – Boom (Housecat Version)
06. Charlee – Boy (The Disco Boys Remix)
07. Passenger 10 – Mikado (Original Mix)
08. Desireless – Voyage, Voyage
09. Steve Angello – KNAS (Original Mix)
10. Dizzee Rascal & Armand Van Helden – Bonkers (Club Mix)
11. Digitalism – Blitz
12. Sidney Samson – Riverside (Original Mix)
13. Riva Star – I Was Drunk
14. Reboot – Enjoy Music (Riva Starr Dub)
15. Ministry – I Wanted To Tell Her (Original Version)
16. The Disco Boys – Priority (The Disco Boys Instrumental)
17. John Dahlba?ck feat. Elodie – Bingo
18. Jamiroquai – Space Cowboy (David Morales Remix)
19. Boys Noize – Yeah
20. Cheryl Cole – 3 Words (Steve Angello Remix)
21. The Cure – Let’s Go To Bed