Freitag, 14. Januar 2011, 17:04 Uhr

Keanu Reeves: Sein neuer Film fördert Sex

Keanu Reeves (46) berichtete, wie begeistert einige Fans von seinem neuen Film ‘Henry’s Crime’ waren und gleich danach miteinander ins Bett wollten. In dem Film spielt der Schauspieler (‘Matrix’) einen Mann, der unschuldig im Gefängnis sitzt. Das Drama hätte einige Zuschauer dazu animiert, sich ganz besonders um ihre Liebsten zu kümmern – ein Paar hatte dem Kanadier gestanden, dass es nach dem Kino unbedingt miteinander schlafen wollte. Der Hollywood-Star scherzte, dass dies doch die richtige Werbung für den Film sei.

“Es ist ein wirklich guter Nachmittagsfilm. Ich hatte ein paar Leute, die nach dem Film zu mir sagten ‘Wow, wir haben deinen Film gesehen und wir möchten jetzt Sex haben.’ Vielleicht will man danach nur jemanden festhalten”, erklärte der Frauenschwarm im Interview mit der britischen Zeitung ‘Guardian’. “Von all den Kommentaren war dies der beste. Yeah! ‘Schaut euch ‘Harry’s Crime’ an! Garantierter Sex! Wenn euer Mädchen sich danach nicht auszieht, gibt es die Hälfte zurück!”

Der ‘Matrix’-Star hat in dem Interview auch zugegeben, dass er bei Dreharbeiten ein Perfektionist sei und darauf besteht, eine Szene immer wieder zu drehen. Reeves wünschte sich, er hätte mit dem verstorbenen Stanley Kubrick (‘2001’) zusammenarbeiten können, denn der Regisseur war bekannt dafür, Szenen immer und immer wieder zu wiederholen. Aber er hätte vielleicht in dem ‘Speed’-Star seinen Meister gefunden.

“Ich wäre so etwas wie sein feuchter Traum geworden. “Nach der 400. Wiederholung würde Kubrick sagen ‘Okay, Schnitt!’ und ich darauf ‘Stanley, kann ich noch eine machen?’ ‘Waaas?’ ‘Ich weiß, dass ich nur ein Glas Wasser trinke, aber ich könnte noch eine andere Seite daran finden. Lass uns noch eine machen, okay?’ ‘Aaaah, okay, Reeves.’ Wissen Sie was? Ich hätte Kubrick klein bekommen. ‘Bitte Sir, kann ich noch mehr machen?’ ‘Take 600, alles, was du tun musst, ist über die Straße gehen.’ ‘Komm schon, Stanley, noch eine!'” phantasierte Keanu Reeves über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen ihm und Stanley Kubrick. (Cover)