Freitag, 14. Januar 2011, 20:58 Uhr

Kristen Stewart krönt Vogue-Cover und jammert

Los Angeles. Twilight-Star Kristen Stewart (20) ist Covergirl der US-Ausgabe des Modemagazins ‘Vogue’. In Szene gesetzt wurde sie von Starfotograf Mario Testino. In einem dazugehörigen Interview jammert das Teenie-Idol vor allem darüber, dass sie sich nicht frei bewegen könne.

“Es gibt keine Möglichkeit, das geschickt umzusetzen. Ich kann einfach nicht in eine Shopping-Mall gehen. Es stört mich, dass ich nicht sehr oft raus kann und auch nicht wie irgendein mädchen sein kann”, sagte sie u.a.

Kristen sprach auch mal wieder darüber, dass sie in ihrem Umfeld nur Wenigen vertrauen könne. “Du grenzt die Menschen ein, die wirklich wichtig sind.”

Stewart, die 1999 in dem Film ‘Das dreizehnte Jahr’ das erstemal vor der Kamera stand, räumte auch ein, dass sie wohl nie Schauspielerin geworden wäre, wenn ihre Karriere nicht so frühzeitig begonnen hätte: “Damals dachte ich einfach nur, dass es Spaß macht. Ich glaube nicht, dass ich jemals Schauspielerin geworden wäre, wenn ich nicht schon mit neun Jahren angefangen hätte”.

Gerüchten zufolge habe Robert Pattinson, der ja angeblich mit ihr liiert sein soll, ein Ultimatum gestellt, damit sich Kristen nun endlich öffentlich zu ihm bekennt. Dazu sagte eine Quelle über Stewart, der hinter vorgehaltener Hand schon seit längerem eher lesbische Ambitionen nachgesagt werden: “Erwarten sie keine große Ankündigung in nächster Zeit.”