Montag, 17. Januar 2011, 12:42 Uhr

Kinocharts der Woche: "The Green Hornet" landet an der Spitze

Baden-Baden. „The Green Hornet“ ist in bestechender Form: Michel Gondrys Superheld bekämpft nicht nur erfolgreich die Unterwelt von Los Angeles. Er bereitet auch der Regentschaft von „Rapunzel“ in den media control Kino-Charts ein Ende. Dank 292.000 Eintrittskarten, die nach vorläufigen Angaben zwischen Donnerstag und Sonntag verkauft wurden, ist „The Green Hornet“ (Fotos) die neue Nummer eins der Hitliste.

„Rapunzel – Neu Verföhnt“ bleibt mit 179.000 Zuschauern der dritte Platz. Der Disney-Streifen, der fünf Wochen lang das Feld anführte, musste sich neben der Hornisse auch dem romantischen Melodram „Love And Other Drugs – Nebenwirkung Inklusive“ (182.000 Besucher) geschlagen geben.

Nicht als adrenalinsuchender Archäologe, sondern als motzender Moderator besticht Harrison Ford in „Morning Glory“. Der US-Star liefert sich mit Filmkollegin Diane Keaton vor 76.000 Besuchern an sechster Stelle einen Zickenkrieg.

Wahrhaft teuflisch geht es auf Rang neun zu. Dort erfuhren zum Auftakt 65.000 Zuschauer, welcher von fünf in einem Fahrstuhl eingesperrten Personen der „Devil“ höchstpersönlich ist.

Fotios;: SonyPictures