Dienstag, 18. Januar 2011, 9:31 Uhr

Olivia Wilde: Total hungrig bei den Golden Globes

Los Angeles. Schön, aber mit Magenknurren: Olivia Wilde (26) trug ein wunderschönes, enges Kleid bei den Golden Globes, aber hätte zu gern gegessen. Die Schauspielerin (‘TRON: Legacy’) erfreute sich zumindest an einem kleinen Happen zwischendurch, aber musste aufpassen, nicht dabei erwischt zu werden. “Man greift nach dem Knabbergebäck, das in der Mitte auf dem Tisch steht und hofft, dass man nicht auf die Bühne muss, um etwas zu präsentieren – mit einer Salzstange im Mund”, lachte die Schöne im Interview mit dem Magazin ‘Us’.

Die Amerikanerin verriet, dass niemand bis zum Ende der Verleihung essen durfte, aber sie hätte es zumindest geschafft, vor der berühmten Veranstaltung etwas Leichtes zu sich zu nehmen. “Ich hatte eine Banane und ein Sandwich. Wir kommen nicht zum Essen – bis zum Abend kommen wir nicht zum Essen.” Aber der ‘House’-Star sah trotz grummelnden Magens wunderschön auf dem Roten Teppich aus. Olivia Wilde war besonders stolz auf ihr Kleid und nannte es ihren “kleinen Kokon”. (Cover)

Foto: Disney