Donnerstag, 20. Januar 2011, 21:52 Uhr

Cameron Diaz kaufte Marihuana bei Snoop Dogg

Los Angeles. Cameron Diaz (38) erklärte, dass an der High School Snoop Dogg ihr Haschisch-Lieferant war.
Die blonde Filmschönheit (‘Verrückt nach Mary’) ging mit dem Rapper auf dieselbe Schule in Long Beach und ist ziemlich sicher, dass sie eine Kundin von ihm war. Snoop ist schließlich für seine Liebe zu Marihuana bekannt und machte auch früher schon keinen Hehl um seine qualmende Vorliebe.

“Wir gingen zusammen zur High School, er war ein Jahr älter als ich. Er war sehr groß und dünn und trug viele Zöpfchen in seinem Haar und ich bin ziemlich sicher, dass ich Gras von ihm bekommen habe. Das muss ich einfach”, lachte sie während eines Interview mit der amerikanischen TV-Show ‘Lopez Tonight’. “Ich war sogar in der Schule schon grün!”

Wie passend, dass sich Diaz nun ein Filmprojekt angelte, in dem sie eine kiffende Lehrerin darstellen durfte. Doch nicht nur Drogenkonsum stand im Drehbuch, sondern auch einige Actionszenen, an denen der Sportfan großen Spaß hatte. Ihre Fitness ist übrigens auch etwas, was sie in der Schule gelernt hat, dort ging es nämlich ziemlich hart zu. Die Frau mit dem Strahlelächeln wurde ständig in Kloppereien verwickelt und musste in Form sein, um sich verteidigen zu können – vor Jungs und Mädchen.

“Die High School war ziemlich rau. Jedes Mal, wenn man ein Schließfach zuknallen hörte und sich umdrehte, stand da ein Mädchen, nahm seine Ohrringe raus, band sich einen Pferdeschwanz und sammelte von allen Freundinnen die Ringe ein, bevor sie zu dir herüber kam. […] Ich bin üblicherweise aber eher mit Jungs aneinander geraten als mit Mädchen, aus irgendeinem Grund mochten es die Jungs, gegen mich zu kämpfen. Aber einmal auf der Junior High ist mir dieses Mädchen in die Umkleide nachgekommen und hat mich an den Haaren gezogen. Ich musste ihr eine Lektion erteilen”, plauderte Cameron Diaz aus dem Schulnähkästchen. (Cover)

Foto: wenn.com