Donnerstag, 20. Januar 2011, 23:15 Uhr

Dschungelcamp: Sarah schlägt zurück und verweigert Prüfung

Köln. Sarah Knappik hat’s echt drauf. Sie bringt nicht nur die Campbewohner auf die Palme sondern auch die Zuschauer, die sie zum fünften Mal hintereinander zu Dschungelprüfung gewählt haben, zur Weißglut.
Letzteren zeigte sie einfach den Stinkefinger und lehnte die Prüfung einfach ab. Ätsch, so macht man das!
Die Zuschauer schossen zurück und haben die Ärmste am Ende der heutigen Comedy-Show zum sechsten Mal zur Dschungelprüfung gewählt.

Das hat in der Historie von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” bisher nur Schauspielerin Julia Biedermann gewagt (2008 beim „Kakerlakensarg“). Und jetzt jetzt also Sarah Knappik!

Bei der Dschungelprüfung “Raus aus den Mulden” liegt altes Schiffswrack am Ufer eines Sees. Das Boot hat viele Öffnungen, in die Sarah hineingreifen kann – und sollte, denn darin sind die begehrten Sterne verborgen! Doch nicht nur die, daneben gibt es natürlich auch jede Menge Dschungelbewohner zu ertasten. Sonja Zietlow: „Das können Ratten, Schlangen oder Ameisen sein. Ich habe auch etwas von Skorpionen läuten hören“.

Für Sarah ist die Sache glasklar: „Ich möchte die Prüfung ablehnen“. Sie führt weiter aus: „Das ist mir zu riskant. Das Risiko ist zu groß, weil ich mich körperlich nicht fit fühle. Ich bin überall zerstochen und blau und ich bin froh, dass ich meine Hände noch hab. Ich will ja auch später als Model arbeiten. Ich brauche meine Hände ja noch. Ich weiß auch gar nicht, ob ich vielleicht allergisch auf die Tiere reagiere. Ich brauche einen Tag Ruhe und den nehme ich mir heute.“ Ach Du liebes bißchen! Null Sterne für elf hungrige Dschungel-Prominente!

Ohne einen einzigen Stern kehrt Sarah ins Camp zurück. Ihre Campkollegen glauben zunächst an einen Scherz, doch als Sarah ihre Gründe erläutert, wird allen langsam klar, dass es heute nichts anderes geben wird als Reis und Bohnen. „Mein Körper ist komplett im Arsch. Ich weiß nicht, ob ich allergisch darauf reagiere. Ich möchte gerne noch den Job als Model hiernach auch noch machen.”

Thomas: „Ich bin nicht böse – ich bin enttäuscht. Die Idee, dass du gegen diese Tiere allergisch bist oder das mit dem Modeljob ist völliger Quatsch.“

Katy: „Wenn man so viele Sachen hat, mit denen man kränkelt, warum geht man dann in den Dschungel?“

Jay: „Was es enttäuschend macht ist, dass wir in einer so prekären Phase, in der wir sind, natürlich am liebsten Jemanden in der Prüfung hätten, der im Vorfeld darauf vorbereitet ist. Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass du komplett ungeeignet dafür bist!”

Gitta: „Der Grund des Ablehnens ist jetzt halt nicht gerade ideal.“

Indira und Mathieu gehen sogar noch weiter und legen Sarah nahe, das Camp zu verlassen.

Indira: „Eigentlich hast du ja einmal hier gestanden und voller Inbrunst gesagt, dass du weißt, dass es falsch für dich ist hier zu sein, ‘weil ich euch nicht gut tue und mir nicht gut tue’ – was wirklich eine ehrliche und korrekte Ansage war. Wir haben alle gesagt, das war die beste Entscheidung, die du jemals getroffen hast. Für dich und für uns.”

Mathieu: „Das, was du tust, hat ja für uns alle hier Konsequenzen. Ob du in die Prüfung rein gehst oder nicht – hat ja für zehn andere Menschen Konsequenzen. Ich fänd’ es fair, wenn du morgen das Camp verlässt.“

Sarah: „Ok, wenn ihr alle wollt, dass ich aussteige, dann mache ich das.“ Gibt Sarah endgültig auf?

Noch ist das Model im Camp und die Zuschauer haben letztmalig die Möglichkeit, Sarah zur Dschungelprüfung zu schicken: Bei “Die Reifeprüfung” muss der gewählte Prominente verschiedene Stationen durchlaufen und allerlei Aufgaben bestehen: Schwimmstunde und Pausensnack sind noch lange nicht alles, denn es stehen noch viele Fächer mehr auf dem Dschungel-Stundenplan… Ob Sarah den bisherigen Prüf-Rekord von Desirée Nick (sechs Prüfungen in Staffel 2) einholt und zum sechsten Mal in Folge zur Dschungelprüfung antreten muss, erfahren die Zuschauer live in der heutigen Show.

Was sonst noch im Camp passiert: Während der alte Teamchef Rainer sein Amt an Mathieu übergibt, gibt Katy ihre Energie an Gitta weiter: Eng umschlungen stehen die Beiden vor der Toilette und halten sich in den Armen. Das Model ist von all’ der Power völlig überrascht. „Puuh, was war das denn jetzt? Ich bin grad total sprachlos. Das war ja gerade ein richtiger Energieflash. Das war ein richtiges Geschenk von oben…“

Die Schatzsuche:

Kühe melken war gestern, jetzt sind die Ziegen dran! Zur Schatzsuche im Dschungelcamp müssen sich Eva und Froonck heute beim Melken beweisen. Die Ziegenmilch wird dabei von einem Holzbottich aufgefangen, von wo aus sie in ein anderes schmales Gefäß umgefüllt werden muss, an dessen Boden der Schlüssel für die Schatztruhe schwimmt. Eva und Froonck müssen so lange melken, bis der Schlüssel an die Oberfläche schwimmt und die Beiden ihn zu fassen bekommen. Froonck hält zuerst eine Ziege und lässt Eve die Ziegen melken. Die Tiere sind widerspenstig, wollen ihre Milch behalten und zicken rum. Doch die Stars geben nicht auf und nach und nach fließt die Milch. Dann darf auch Froonck an die Zitzen. Langsam füllt sich der Holzbottich und schließlich holen sich Eva und Froonck den Schlüssel. Freudig tragen sie die Schatztruhe ins Camp und werden den anderen Dschungelstars für die erfolgreiche Mission gefeiert.

Wer wird Dschungelkönigin oder Dschungelkönig 2011?

Ab Freitag, 21. Januar fliegt täglich ein Star aus dem Camp! Die Zuschauer allein entscheiden dann täglich per Telefonvoting und sms, wer im Camp bleiben darf. Derjenige Prominente mit den wenigsten Stimmen muss gehen. Wer von den Camp-Bewohnern zur nächsten Dschungelprüfung antreten muss, entscheiden die Stars dann selbst.

Fotos: RTL/Stefan Menne

„Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de