Donnerstag, 20. Januar 2011, 15:53 Uhr

Daniel Craigs neue Affäre Rachel Weisz als Bösewicht im neuen Bond?

Los Angeles. Rachel Weisz (40) soll als “Schurkin” im neuen James-Bond-Streifen mitwirken. Die Produzenten wollen “unbedingt”, dass die Schauspielerin (‘Der ewige Gärtner’) nicht nur ein verführerisches Bond-Girl, sondern auch den Kopf einer “unheimlichen Organisation” spielt, berichtet die ‘Sun’.

Allerdings wird befürchtet, dass die Schöne das Angebot ablehnt, weil ihr eine Affäre mit ‘Bond’-Star Daniel Craig (42) nachgesagt wird.

Ein Insider sagte dazu: “Rachel zu besetzen wäre eine überraschende Wendung gewesen, da jeder annehmen würde, dass sie ein ‘Bond Girl’ sei, wenn sie in Wirklichkeit eine Schurkin spielen würde. Das Haar in der Suppe ist, dass sie jetzt miteinander ausgehen”.

Der neue Bond soll einer der actionreichsten Filme in der Geschichte der Bond-Reihe werden. “Dies wird der größte aller Daniel-Craig-Filme werden”, fügte der Insider hinzu.

Ob Rachel Weisz, die im November die Trennung von ‘Black Swan”-Regisseur Darren Aronofsky bekannt gab, die Offerte annimmt, ist noch nicht bekannt. (Cover)