Freitag, 21. Januar 2011, 12:03 Uhr

Echte Kerle im Dschungelcamp: Peer Kusmagk und Mathieu Carrière

Köln. Im Dschungelcamp schließen Peer Kusmagk und Mathieu Carrière heute Freundschaft – und zwar eine echte Männerfreundschaft wie einst Winnetou und Old Shatterhand. Nie ist einer länger ohne den anderen. Sie duschen gemeinsam und oft sitzt Peer bei Mathieu auf der Pritsche. Sogar die Fan-Hymne von seinem Lieblings-Fußballverein “Hertha BSC” bringt Peer seinem besten Freund im Camp bei: “Hertha BSC so heißt mein Verein, Hertha BSC wird es immer sein.”

Peer: “Mit Mathieu ist es ganz komisch. Es war wie Liebe auf den ersten Blick! Wir haben uns getroffen und seitdem haben wir uns eigentlich nie mehr getrennt. Wir hängen zusammen wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn, die beiden aus der Muppetshow oder wie Dick und Doof. Unsere Freundschaft hat schon symbiotische Formen angenommen. Und es ist ein echtes Gefühl, was uns beide verbindet. Und wir haben beschlossen, dass wenn wir ins Finale kommen, werden wir vor laufender Kamera Blutsbrüderschaft schließen. Mein Traum war das immer. Ich wollte schon immer einen Blutsbruder haben. Und hier ist die richtige Atmosphäre dafür. “

Peer über Mathieu: “Ich schätze sehr an Mathieu seinen Humor. Ich mag Menschen, die über sich selber lachen können. Und er ist sehr, sehr gebildet und belesen. Er ist für mich eine Mischung aus Vorbild und Bruder.”

Mathieu über Peer: “Das Gute ist, dass wir über ernste Themen lustig reden können.”

Natürlich sind bei einer richtigen Männerfreundschaft auch Frauen ein Thema:
Besonders Indira gefällt Mathieu. Leise tuscheln sie über die hübsche Sängerin.
Peer über Indiras Busen: “Sind die echt, was glaubst du?”
Mathieu: “Ist mir vollkommen egal, ich finde sie toll.”
Peer lachend: “Ja.”
Mathieu: “Ich bin kein Tittenmann. Ich mag lieber runde Ärsche.”
Peer: “Magst du echt?”
Mathieu: “Ja, ich stehe lieber auf Hinterteile. Aber in der Not frisst der Teufel Fliegen.”

Fotos: RTL

Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de