Freitag, 21. Januar 2011, 9:25 Uhr

George Clooney nach Malaria-Erkrankung wieder fit

Los Angeles. Stan Rosenfield, der Sprecher von Hollywoodstar George Clooney hat bestätigt, dass der Schauspieler zu Beginn des Jahres von Malaria heimgesucht wurde. Die Erkrankung habe er sich geholt, nachdem er in der ersten Januarwoche zu humanitären Zwecken im Sudan war.

Die Krankheit sei durch einen Mückenstich übertragen worden, erklärte der inzwischen wieder genesene 49-Jährige in einem Interview mit Talkmaster Piers Morgan, dem Nachfolger des legendären CNN-Talkers Larry King, das heute ausgestrahlt werden sollte.

Diese Erfahrung mit der Eerkrankung zeige, wie mit den richtigen Medikamenten aus einer todbringende Krankheit in Afrika eine leicht behandelbare werde. Aus einem Todesurteil würden so nur “zehn schlechte Tage”.

“George Clooney hat sich mit Malaria angesteckt, als er kürzlich im Sudan unterwegs war. Es ist das zweite Mal, dass er Malaria hat. Er nimmt Medizin und fühlt sich immer noch schwach”, hieß es in der Twitter-Meldung von Morgan.

Foto: wenn.com