Sonntag, 23. Januar 2011, 17:36 Uhr

Paul van Dyk präsentiert seine Radioshow jetzt auch auf CD

Berlin. Sein Zuhause ist Berlin – aber seine Bühne ist die Welt. Die Rede ist von einem der bekanntesten Deutschen weltweit: Dem Star-DJ Paul van Dyk. Ob Tokio, Dubai, Rio, Ibiza, London, Berlin oder New York – wenn ER auflegt, sind restlos ausverkaufte Clubs und begeisterte Massen garantiert. Nicht umsonst ist er seit Jahren unangefochten einer der besten DJs weltweit. Paul van Dyk ist einer der Wenigen denen es gelingt, mit seinen DJ-Sets und seinen Songs unglaubliche Massen zu begeistern und seinen Fans unvergessliche Momente zu schenken.

Seit Freitag gibt es eine neue Compilation auf 2CDs von ihm: “Vonyc Sessions 2010”

Paul van Dyk ist jedoch nicht nur einer der weltbesten DJ’s – er ist ein international erfolgreicher und anerkannter Produzent, der mit Größen wie den britischen Superstarts “Underworld” arbeitete und dem Song “Diamond Jigsaw” von deren aktuellem Album “Barking” einen unverwechselbaren Sound verlieh.

Auch im Radio ist der Berliner Star-DJ seit mehr als sechs Jahren mit seiner eigenen Show präsent. Paul van Dyk stellt seit mehr als sechs Jahren in seiner erfolgreiche Show “Vonyc Sessions” jeden Montag von 20.00 – 22.00 auf vonyc.com und donnerstags beim Radiosender Sunshine Live die neuesten Club-Hits vor.

“Vonyc Sessions” ist mehr als nur eine fantastische Radiosendung. Es ist eines DER wöchentlichen Highlights in der deutschen Radioszene. Eine perfekte Mischung aus Trance, House, Elektro und Techno.

Die handverlesenen und vom Meister selbst geremixten Hits des Jahres 2010 – u. a. von DJs United, Spencer & Hill, Michael Woods, Pryda, Strobe, Jerome Isma-Ae – sind ab dem 21. Januar auf der aktuellen Compilation “Vonyc Sessions 2010” zu haben.

“Vonyc Sessions” ist ein Muss für jeden Fan guter elektronischer Musik und macht Lust auf mehr: Eine durchtanzte Clubnacht, einen lauen Frühlingsabend mit Freunden auf der Dachterrasse oder einen Sonnenaufgang Strand.

Feiert das Leben. “Vonys Sessions 2010” liefert den perfekten Soundtrack dafür!