Sonntag, 23. Januar 2011, 9:51 Uhr

Der Papa spricht: Rihanna war schon als Kind sehr talentiert

Los Angeles. Rihanna (22) war Berichten ihres Vaters zu Folge schon als kleines Kind überdurchschnittlich talentiert. Der Star (‘Russian Roulette’) hat ein angespanntes Verhältnis zu ihrem Vater Ronald Fenty (57) und die beiden sprachen lange Zeit gar nicht miteinander.

Jetzt jedoch scheint es eine Annäherung zwischen Vater und Tochter zu geben, nachdem die beiden Weihnachten miteinander verbrachten.

Trotz der Auseinandersetzungen ist Fenty stolz auf seine Tochter und erklärte, dass er mit dem Erfolg der Sängerin gerechnet habe. Schon als er sie zum ersten Mal singen hörte, wusste er, dass sie es weit bringen würde.

“Sie war schon immer sehr talentiert und bei allem, was sie tat, sah es so aus, als ob sie das schon ihr Leben lang gemacht hätte, sogar als sie das erste Mal ein Auto fuhr. Alles war sehr einfach für sie. Sie sang schon von klein auf. Ich erinnere mich daran, wie sie mit drei Jahren vor dem Spiegel stand und sich die Haare kämmte. Als sie dann sieben war, sah ich fern und sie sang auf dem Balkon. Ich rief sie herein und sagte ‘Sing noch einmal.’ Ich dachte: ‘Ist das echt? Das ist wirklich gut'”, erzählte er der Zeitschrift ‘more!’.
Damit lag Rihannas Vater ganz offensichtlich nicht falsch. (Cover)

Foto: wenn.com