Dienstag, 25. Januar 2011, 12:56 Uhr

Liv Tyler hatte Heidenangst vor gruseligem Mann im Knast

Los Angeles. Liv Tyler (33) wurde bei ihrem letzten Film von einem “grimmigen” Mann inspiriert, den sie in einem Gefängnis sah. Die schöne Schauspielerin (‘Armageddon – Das jüngste Gericht’) spielt die Rolle der Shauna in demneuen Thriller ‘The Ledge’, in dem es um einen Mann geht, der droht, von einem Hochhaus zu springen. Ein Großteil der Aufnahmen wurde in einem echten Gefängnis gedreht, was die Aktrice beängstigend fand. Sie erinnerte sich besonders an einen Insassen, bei dem es ihr kalt den Rücken herunterlief.

“Ganz in der Nähe war die Tür zur Einzelhaftzelle, mit einem kleinen Glasfenster und darin war ein Mann, der einfach nur da stand und so grimmig aussah. Ohne sich zu bewegen”, wird die dunkelhaarige Beauty zitiert. “Er war einer der furchteinflößendsten Menschen, die ich je in meinem ganzen Leben gesehen habe. Ich habe natürlich nach seiner Geschichte gefragt und er rüttelte mich ein bisschen wach.”

Nachdem die Mimin ihren ersten Schrecken überwunden hatte, fand sie es recht interessant, mehr über das Leben hinter Gittern zu erfahren. Das Ganze hatte einen bleibenden Effekt auf die Schöne und sie weiß, dass es etwas ist, das sie niemals vergessen wird.
“Wir waren in einem echten Gefängnis in Louisiana, was ein ziemlich beängstigender Ort ist”, fügte Liv Tyler hinzu. (Cover)

Foto: wenn.com