Dienstag, 25. Januar 2011, 9:05 Uhr

Sarah Dingens hat das Dschungelcamp freiwillig verlassen

Köln. Neues aus dem Dschungelcamp: Der Erpressungsversuch der Dschungelbewohner gegen RTL mit Ausnahme von Rainer Langhans hatte offenbar Erfolg (“Entweder Sarah geht oder wir”) ist so gut wie sicher: Sarah Knappik hat das Camp nach einem Megakrach offenbar freiwillig verlassen.

Mit ihr ging auch der Spaß und die Spannung an der Comedyshow. Indiz: Auf der Website des Senders kann man jedenfalls nicht mehr für sie abstimmen.

Die 24-Jährige, von Dirk Bach und Sonja Zietlow “Sarah Dingens” getauft, hatte sich zwar immer wieder mit den anderen Campbewohnern angelegt, gestern aber eine Bombe platzen lassen: Jay Khan habe sie vor dem Einzug ins Camp aufgesucht und darum gebeten, dass beide den Zuschauern eine Liebesgeschichte vorgaukeln: “Jay war vor der ganzen Show bei mir zu Hause und hat mir vorgeschlagen wie Katie Price und Peter André eine Liebesgeschichte zu spielen. Wegen seinem Image. Ich schwöre auf alles, was mir lieb ist.“ Der stritt das ab, nannte Sarah eine Lügnerin.

Die Auseinandersetzungen sahen gestern Abend 8,66 Millionen Zuschauer, der bisherige Quoten-Rekord liegt mit 8,31 Millionen Zuschauern beim Finale der ersten Staffel am 20. Januar 2004.

UPDATE: RTL jat inzwischen bestätigt, dass Sarah das Camp velassen hat. Ein Reporter der Bild-Zeitung beruchtete: “Nach ein paar von RTL abgedrehten Szenen des Wiedersehens traf Sarah gegen 14 Uhr – also 5 Uhr morgens in Deutschland – in einem Hotel in Kingscliff ein. Seitdem sitzt sie in ihrem Zimmer, damit keiner mitbekommt, dass sie das Camp bereits verlassen hat. Gegen Abend soll sie abgeholt und noch einmal ins Camp gefahren werden, damit sie in der Sendung ein Live-Interview geben kann.“

Fotos: RTL

Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de