Dienstag, 25. Januar 2011, 14:04 Uhr

Skandal im "Fernsehbordell": Hier rastet Berlusconi mal wieder aus

Rom. Allmählich vergeht ihm das Grinsen: Silvio Berlusconi (74), der durch zahlreiche Skandale in Verruf geratene italienische Minsterpräsident hatte wieder mal einen seiner lächerlichen Ausfälle. Gestern Abend traf es den Moderator einer TV-Show in Italien, der die zahlreichen Sexaffären des Regierungschefs zum Thema gemacht hatte.

Zum Ende der Sendung ‘L’infidele’, ausgestrahlt vom Privatsender La 7, rief Berlusconi völlig überraschend und höchstpersönlich an und beschimpfte den Moderator: “Ich bin Zeuge einer widerwärtigen Talkshow unter einer verächtlichen, unflätigen und scheußlichen Moderation.” Berlusconi ließ sich in seinen Redeschwall auch nicht unterbrechen und bezeichnete die Show als ein “ekelhaftes Fernsehbordell”.

Der im Libanon geborene Moderator Gad Lerner (56) nannte Berlusconi daraufhin einen “Rüpel” und legte ihm nahe, sich doch lieber der Justiz zu stellen, statt seinen Frust im Fernsehen auszulassen.

Im Zentrum des neuesten Skandals steht steht das 18-jährige marokkanisches Call-Girl “Ruby” (Foto unten), das mittlerweile 18 Jahre alt ist. Sie und andere Prostituierte soll er in angemieteten Wohnungen untergebracht und zu Partys auf seinen Landsitz gebracht haben.

Fotos: wenn.com , YouTube