Mittwoch, 26. Januar 2011, 15:21 Uhr

Nicole Kidman schminkte sich aus Kostengründen am Set selbst

Los Angeles. Nicole Kidman (43) hat zugegeben, dass sie gerne bereit war, ihr Make-up selbst aufzutragen, um die Kosten für ‘Rabbit Hole’ zu senken.
Die schöne Aktrice (‘Nine’) agierte bei dem Film auch als Produzentin und gestand, dass sie in dieser Rolle ein “schlankes und geiziges” Budget unterstützte und gerne auf eine Visagistin verzichtete, um die Finanzierung niedrig zu halten.

“Wir können uns alle einen Maskenbildner teilen, ich kann mein eigenes Make-up auflegen, wenn es sein muss. Das ist die Art von Beitrag, die ich wirklich gut finde”, erklärte sie ‘BBC Radio Four’.

Die Schöne hatte auch kein Problem damit, am Set keinen Wohnwagen zu haben, da sie findet, dass dies eine Geldverschwendung sein kann. Stattdessen wartete die Aktrice einfach im Auto, wenn sie nicht gebraucht wurde.

“Ich sage: ‘Wir brauchen keine Wohnwagen, ich werde im Auto sitzen, wenn wir auf der Straße drehen, und ihr könnt mich rufen, wenn ich die Szene machen soll’, und das spart eine enorme Menge Geld”, erklärte der Hollywoodstar.

In dem hochgelobten Drama, das auf einem Stück von David Lindsay-Abaire basiert, geht es um ein Paar, dessen Leben auf den Kopf gestellt wird, nachdem ihr junger Sohn bei einem Unfall ums Leben kommt. Die Beauty spielt darin die Rolle der Ehefrau Becca, deren Gatte Howie wird von Akteur Aaron Eckhart verkörpert.

Trotz der Budgeteinschränkungen hat die Mimin viel Lob für ihren Part in dem Drama bekommen. Gestern wurde Nicole Kidman dafür sogar für einen Goldjungen als beste Schauspielerin bei der anstehenden Oscar-Verleihung 2011 nominiert. (Cover)

Foto: wenn.com