Donnerstag, 27. Januar 2011, 11:01 Uhr

Goldene Kamera für Disco-Legende und Schwulenikone Gloria Gaynor

Hamburg. Ihre richtig großen Hits liegen über 30 Jahre zurück und der letzte Smash-Hit “Last Night” 11 Jahre. Jetzt wird die 60-jährige Schwulenikone und Disco-Queen in der Kategorie “Lebenswerk Musik” mit der “Goldenen Kamera” geehrt. Gaynor will die Auszeichnung der Programmzeitschrift ‘Hörzu’ im Rahmen der Gala-Veranstaltung am 5. Februar 2011 im Berliner Axel-Springer-Haus entgegennehmen und anschließend mit einem Medley ihrer Hits auftreten.

Mit Gloria Gaynor begann Mitte der 70er Jahre die Disco-Welle. Der Durchbruch gelang 1974 mit dem Song und gleichnamigen Album “Never Can Say Goodbye”. Diese Cover-Version eines Jackson Five Songs war der erste Titel, der Platz 1 der damals neu geschaffenen Billboard-Dance-Music-Charts erreichte.

1978 veröffentlich Gloria Gaynor schließlich den Welt-Hit “I Will Survive”, der noch heute zu den meistgespielten Songs aller Zeiten gehört. 1984 brachte Gloria Gaynor ihren Titel I am what I am vom Album I am Gloria Gaynorraus, das ursprünglich von Jerry Herman für das Musical La Cage aux Folles komponiert wurde und zur Hymne der schwulen Community wurde.

Die Ex-Disco-Queen wurde mit dem “World Music Award” ausgezeichnet und 2005 in die “Dance Music Hall Of Fame” aufgenommen.

Die Verleihung der Goldenen Kamera wird von Hape Kerkeling moderiert.

Foto: wenn.com