Freitag, 28. Januar 2011, 9:25 Uhr

Charlie Sheen hat einen Bruch im Bauchraum erlitten

Los Angeles. Charlie Sheen (45), der gestern in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, hat offenbar einen Bruch im Bauchraum erlitten und muss operiert werden. Der Schauspieler (‘Two and a half men’) wurde gestern mit großen Schmerzen ins ‘Cedars Sinai Medical Center’ in Los Angeles eingeliefert. Gerüchten zufolge wurde es ihm nach einer zweitägigen Saufparty schlecht, einige Berichte sprachen auch von einer Überdosis Drogen.

Mittlerweile steht allerdings fest, was wirklich geschah – jedenfalls aus Sicht von Sheen selbst, der im Krankenbett mit Reportern von ‘Extra’ sprach.

“Ich sterbe nicht”, stellte er lakonisch fest. Sein Freund Steve Brodersen erklärte dann, dass der Star einen Bruch erlitten habe. “Es verschlimmerte sich, als Sheen sehr laut vorm Fernseher lachte”, berichtete ‘Extra’. Jetzt muss der Ex von Denise Richards eine Operation über sich ergehen lassen, die in den nächsten Tagen durchgeführt werden soll.

Sein Sprecher bestätigte, dass sein Klient unterd schlimmen Schmerzen gelitten habe, sein Vater Martin Sheen soll mit ihm im Krankenhaus gewesen sein. Auch Denise Richards, die mit der Skandalnudel zwei Töchter hat, wurde schon bei einem Besuch beobachtet.

“Sie trug ihr Haar offen und sah sehr hübsch aus, aber sie trug kein Make-up und sah müde und abgespannt aus”, verriet ein Augenzeuge dem ‘Us Magazine’. “Ihre Augen sahen aus, als würde sie weinen.”
Es wurde berichtet, dass gestern in den frühen Morgenstunden zwei Notrufe für Sheen abgesetzt wurden, einer von seinem Haus und einer von seinem Nachbarn Dr. Paul Nassif.
Erst Ende letzten Jahres lag Charlie Sheen zuletzt im Krankenhaus: Damals fand man ihn volltrunken und nackt in einem Hotelzimmer, während er mit seiner Ex und den Kindern in New York Urlaub machte. (Cover)
Foto: wenn.com