Freitag, 28. Januar 2011, 15:16 Uhr

Jason Statham will keine romantische Komödie drehen, es sei denn ...

Los Angeles. Jason Statham (43) “könnte” dazu übergehen, romantische Komödien zu drehen – aber nur, wenn Hugh Grant (50) ihn persönlich darum bitten würde. Der britische Schauspieler (‘The Expendables’), der sich mit knallharten Actionfilmen wie ‘The Transporter’ einen Namen gemacht hat, ist zufrieden mit seiner Karriere und weiß nicht, ob er sich jemals in weicheren Rollen versuchen wird. Der Mime scherzte jetzt, er würde das höchstens in Erwägung ziehen, sollte ihm sein Landsmann und Star zahlreicher Romantik-Komödien (‘Vier Hochzeiten und ein Todesfall’) anbieten, ihn in die Lehre zu nehmen.

“Ich bin nicht sicher, ob ich aus dem richtigen Stoff geschneidert bin”, grübelte der Leinwandheld im Gespräch mit ‘Extra’. “Vielleicht wenn Hugh Grant seinen Hut an den Nagel hängt und er mich fragt, in seine Fußstapfen zu treten, dann könnte ich. Ich weiß es nicht. Wir werden sehen.”

Der neue Streifen des gut aussehenden Muskelmanns, ‘The Mechanic’, ist ein Remake des gleichnamigen Charles-Bronson-Klassikers aus dem Jahr 1972, in dem es um einen Auftragsmörder geht, der sich mit einem Jungen anfreundet, der anfangen möchte, als Killer zu arbeiten. Der Akteur kann noch immer nicht glauben, dass er einen Part in dem Film ergatterte, und hofft, dass der Thriller gut ankommt.

“Ich war immer einer [großer Fan von Bronson]. Einen Film zu machen, den er 1972 gemacht hat, ist eine große Ehre”, strahlte der Brite. “Aber ich bin mir sicher, es werden viele Vergleiche gezogen werden, es gilt große Fußstapfen zu füllen. Wir haben einen modernen Dreh eines Films gemacht, der vor beinahe 40 Jahren gemacht wurde.”

Sollte ‘The Mechanic’ kein Hit werden, kann sich Jason Statham die Sache mit dem Romantik-Genre ja noch mal überlegen. (Cover)

Foto: wenn.com