Sonntag, 30. Januar 2011, 10:29 Uhr

Taylor Momsen räumte mit Gerüchten auf

New York. Teenie-Star Taylor Momsen (17) hat niemals ihren Hund angezündet. Die Schauspielerin und Sängerin ist mit ihrer Rolle als Jenny Humphrey in ‘Gossip Girl’ berühmt geworden und arbeitet momentan als Frontsängerin der Band ‘The Pretty Reckless’ an ihrer musikalischen Karriere. Das Multitalent ist bekannt für ihre Offenheit und ihr freches Gehabe.

Das und ihre Vorliebe für dunkle Klamotten, zerrissene Strumpfhosen und hohe Absätze lassen die Gerüchteküche um die attraktive Blondine brodeln. Mit einigen dieser Geschichten möchte sie jedoch aufräumen: Angeblich zündete die Beauty die Hoden eines Hündchens an. “Ich habe eine Hündin. Ja, ich bin manchmal eine Pyromanin – aber mein Hund hat noch seine Eier”, bestritt sie das Gerücht gegenüber ‘Grazia’.

Anschließend ließ sich der Star über ihre Schulzeit aus und erklärte, dass sie eine katholische Schule besucht habe. Diese Zeit hatte einen starken Einfluss auf sie und ihre Spuren sind heute noch sichtbar. “Das war etwas, was ich wirklich überwinden musste, sie versuchen wirklich, dir beizubringen, dass Sex schlecht ist. Aber meiner Meinung nach ist es ganz natürlich”, beschrieb Taylor Momsen ihr Kindheitstrauma. (Cover)

Foto: wenn.com