Dienstag, 01. März 2011, 17:08 Uhr

Skandalnudel Charlie Sheen kriegt Anruf von Skandalnudel Mel Gibson

Los Angeles. Charlie Sheen (45) war “wirklich beeindruckt”, als ihn Mel Gibson (55) anrief, um ihm freundliche Unterstützung anzubieten. Der von Skandalen heimgesuchte Schauspieler (‘Die Indianer von Cleveland’) hat es derzeit nicht leicht, nachdem Berichte die Runde machten, die achte Staffel seiner Erfolgsshow ‘Two and a Half Men’ sei abgesetzt worden, nachdem er im Januar – angeblich nach zwei durchfeierten Tagen in Begleitung von Pornostars – in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und anschließend zu Hause einen Entzug machte. Noch mehr Hiobsbotschaften erreichten den Star gestern, als sein Sprecher Stan Rosenfield seinen Rücktritt verkündete. Er sehe sich “nicht in der Lage, effektiv als sein Presseagent zu arbeiten”, ließ Rosenfield verlauten.

In der Zwischenzeit war Skandalnudel Sheen gestern Nacht zu Gast bei Piers Morgans CNN-Show, wo er den Zuschauern von dem Moral hebenden Anruf erzählte, den er von Schauspielkollege Gibson (‘Braveheart’) erhalten habe.

“Er rief einfach an, wisst ihr, nicht für irgendwelche Ratschläge, einfach so, ‘dachte, du würdest vielleicht gerne eine freundliche Stimme hören'”, erklärte Sheen. “Er war ein eiskalter Kerl.Ich war wirklich beeindruckt.”

Gibson ist selbst kein unbeschriebenes Blatt, was Skandale betrifft, vorwiegend in Zusammenhang mit seinem Kampf gegen den Alkoholismus. Im Jahr 2006 war der Akteur wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet worden und ein durchgesickerter Bericht enthüllte, dass der Star einem Polizisten gegenüber antisemitische Bemerkungen gemacht hatte. Seine Trennung von der russischen Musikerin Oksana Grigorieva im vergangenen Jahr warf ebenfalls kein gutes Licht auf den Mimen, als weitere Vorwürfe bezüglich Gewalttätigkeit und Rassismus laut wurden.

Charlie Sheen beeilte sich unterdessen, seiner Überzeugung Ausdruck zu verleihen, dass Frauen niemals mit körperlicher Aggression behandelt werden dürften. Der Skandalmagnet wurde von Talkmaster Morgan gefragt, ob er jemals eine Frau geschlagen habe, was der Seriendarsteller verneinte. Er argumentierte stattdessen, dass Frauen “umarmt und geliebkost” werden sollten.

Einen Vorfall beschrieb der Akteur jedoch auf recht mysteriöse Weise, als er zugab, dass es eine Zeit gegeben habe, als die Menschen fälschlicherweise geglaubt hätten, er habe eine Dame geschlagen.

“Es tut mir leid, es gab vor Jahren einen Vorfall und jeder glaubte, ich hätte sie geschlagen”, erklärte Sheen. “Ich versuchte, sie im Zaum zu halten. Ich hielt ihre Arme und wir beide gingen zu Boden … ihre Initialien sind B.A.. So viel werde ich euch verraten – ich möchte nicht, dass sich die ganze Sache um sie dreht”, sagte der Schauspieler bevor er mit seinen Ausführungen fortfuhr:
“Und ich fühlte mich schrecklich. Ich brachte sie zu dem plastischen Chirurgen … und jeder sagte, du hast sie geschlagen, und ich sagte, nein, sie schlug ihr Ding an. Was auch immer, es ist vorbei. Ich fühlte mich schlecht wegen dieser Sache”, erklärte Charlie Sheen. (covee)

Foto: wenn.com