Mittwoch, 02. März 2011, 19:50 Uhr

Channing Tatum: Neues aus "Der Adler der neunten Legion"

Los Angeles. Das freundschaftliche Konkurrenzdenken zwischen Channing Tatum (30) und Jamie Bell (24) half den beiden, die “eisigen” schottischen Temperaturen zu überleben, glaubt der Produzent von ‘Der Adler der neunten Legion’.

“Sie verbrachten im Prinzip zwei Tage zusammen in der eisigen Kälte im Oktober hier in Schottland im Regen, schwammen in diesem Fluss (Video ganz unten) und dennoch, weil sie so gute Kumpels sind, stachelten sie sich gegenseitig an und ertrugen es”, schwärmte Produzent Duncan Kenworthy in einem Promo-Video, das auf der Internetseite der britischen Zeitung ‘The Daily Telegraph’ zu sehen ist.

Der Produzent gab zu, dass seine beiden Stars an einigen der Actionszenen des Abenteuerfilms, die in den Highlands Schottlands gedreht wurden, ganz schön zu knabbern hatten. Die freundschaftliche Rivalität zwischen den beiden jungen Männern habe sie jedoch angespornt und sie davon abgehalten, sich zu beschweren.

Der Film spielt im von den Römern beherrschten Großbritannien und erzählt die Geschichte eines jungen römischen Soldaten, der versucht, das Andenken an seinen verstorbenen Vater zu ehren, indem er sich auf die Suche nach dessen verlorenem Goldemblem seiner Legion macht.

Tatum (‘Dickste Freunde’) verkörpert darin Marcus Aquila, während Bell (‘Billy Elliot – I Will Dance’) den Sklaven Esca mimt. Ersterer lobte den Regisseur des Films, Kevin Macdonald, dafür, dass er die Verbindung zwischen den beiden männlichen Charakteren herausstellte.

“Worin Kevin wirklich großartig ist, sind Beziehungen, besonders Freunde”, schwärmte Channing Tatum. (Cover)

Foto: wenn.com