Mittwoch, 02. März 2011, 12:44 Uhr

Michael Douglas will mit seiner Frau drehen

New York. Michael Douglas (66) soll ganz wild darauf sein, in einem neuen Film an der Seite seiner Ehefrau Catherine Zeta-Jones (41) aufzutreten.
Der Schauspielveteran (‘Wall Street’) musste sich im vergangenen Jahr einer intensiven Strahlen- und Chemotherapie unterziehen, nachdem Ärzte einen großen Tumor in seiner Kehle entdeckt hatten. Mittlerweile ist der Star jedoch zuversichtlich, dass er vollständig genesen ist.

Obwohl der Akteur und seine Frau (‘Die Maske des Zorro’) eigentlich vorhatten, nach Beendigung von Douglas’ Behandlung mit ihren beiden Kindern – dem zehnjährigen Dylan und der sieben Jahre alten Carys – die Welt zu bereisen, heißt es nun, die beiden zögen es in Erwägung, zusammen zu arbeiten. Berichten zufolge soll sich das Paar sogar schon verschiedene Drehbücher angeschaut haben, um das perfekte Projekt für sich zu finden.

“Michael ist mit seinem Kehlkopfkrebs durch die Hölle gegangen und möchte es einfach hinter sich lassen und zur Arbeit zurückkehren”, verriet ein Insider der Presse. “Zur selben Zeit schätzt er aber seine Familie mehr denn je. Es macht absolut Sinn, mit Catherine an einem Projekt zu arbeiten. Am wahrscheinlichsten wird es eine romantische Komödie und vielleicht stützt die sich sogar auf das, was sie gemeinsam durchgemacht haben.”

In der Vergangenheit waren die Eheleute im Film ‘Traffic – Macht des Kartells’ von 2000 zusammen zu sehen, der gedreht wurde, während die Mimin mit dem ersten Kind des Paares schwanger war.

Douglas gestand neulich, dass ihn seine Krebsdiagnose seiner Familie noch näher gebracht habe. “Die Sache, für die ich dem Krebs ewig dankbar sein werde, ist, wie er mir eine Liebe gezeigt hat, eine Verbindung. Sowohl mit meiner Familie, besten Freunden, engen Freunden, von der ich niemals vermutet hätte, dass sie so tief sein würde. Ich danke dem Krebs dafür”, sagte Michael Douglas im Januar. (Cover)

Foto: wenn.com